Der Quedlinburger Bahnhof

Anzeige:
Quedlinburg - Der Bahnhof

Im Juli des Jahres 1862 wurde die Eisenbahnlinie von Halberstadt nach Thale eröffnet. Entlang der Strecke befindet sich als größter Ort die Stadt Quedlinburg. Diese erhielt ein großes und repräsentatives Bahnhofsgebäude im Stil der Neogotik. Im Jahre 1885 erfolgte die Einweihung der in Quedlinburg beginnenden Bahnlinie nach Ballenstedt über Quarmbeck, Gernrode und Rieder. Des weiteren folgte 1908 die von der H.B.E. erbaute Bahnverbindung nach Blankenburg. Durch sie wurde eine Erweiterung des Bahnhofsgeländes notwendig.

Die ursprüngliche Bahnstrecke aus dem Jahre 1862 gibt es noch heute. Sie wird seit einiger Zeit von einer privaten Betreibergesellschaft bedient. Im Jahre 2006 wurde der Umbau der stillgelegten normalspurigen Strecke nach Gernrode auf 1000-Millimeter-Spur zur Nutzung für die Selketalbahn abgeschlossen.

Die Bahnlinie nach Blankenburg ist dagegen schon seit dem Jahre 1969 außer Betrieb. In unseren Tagen sind nur noch wenige Relikte dieser einstmals bedeutenden Verkehrsverbindung sichtbar.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder von Quedlinburger Sehenswürdigkeiten | Die Halberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellschaft (H.B.E.) | Die Selketalbahn | Der Streckenverlauf und die Bahnhöfe der Selketalbahn | Quedlinburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm