Gedenkstein für die Vertriebenen aus der Provinz Ostpreußen

Anzeige:
Gedenkstein Ostpreussen
Die ehemalige Provinz Ostpreußen befand sich im äußersten Nordosten des Deutschen Reiches. Sie hatte etwa 2.600.000 Einwohner und eine Fläche von ca. 40.000 Quadratkilometer. Die Provinzhauptstadt von Ostpreußen war Königsberg (heute Kaliningrad).

Erst sehr spät - zu spät - setzte die Flucht der Zivilbevölkerung vor der vorrückenden Roten Armee ein. Zehntausende Tote gab es allein bei der Versenkung der mit ostpreußischen Flüchlingen vollbeladenen Schiffe "Wilhelm Gustloff", "General von Steuben" und "Goya".

Bei der Flucht und der anschließenden Vertreibung der verbliebenen deutschstämmigen Bevölkerung durch die Sieger des Zweiten Weltkrieges kamen etwa 500.000 Zivilpersonen aus Ostpreußen ums Leben. An dieses unvorstellbare Leid erinnert heute dieser Gedenkstein mit dem ostpreußischen Wappen am Kreuz des Deutschen Osten bei Bad Harzburg.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder vom Kreuz des Deutschen Ostens | Das Kreuz des Deutschen Ostens

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm