Gedenkstein zur Maueröffnung auf dem Brocken

Anzeige:
Gedenkstein zur Maueröffnung auf dem Brocken
Heute ist es kaum noch vorstellbar, aber in den 80er Jahren war der Brockengipfel komplett von einer Mauer umgeben. Diese hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit der Berliner Mauer und sollte die geheimen Militär- und Spionageanlagen auf dem Berg vor ungebetenen Besuchern abschirmen. Während aber im Spätherbst 1989 die Berliner Mauer längst zum Betätigungsfeld der Mauerspechte geworden war, stand die Brockenmauer noch immer ungeöffnet da. Erst am 3. Dezember 1989 gegen 12:45 Uhr erzwangen tausende Wanderer den Zutritt zu dieser letzten Bastion des kalten Krieges. Organisiert wurde diese Aktion von Vertretern des "Neuen Forums" (DDR-Bürgerrechtsbewegung) in Schierke.

Anläßlich des 20. Jahrestages der Öffnung des militärischen Sperrgebietes auf dem Gipfel des Brockens wurde in der Nähe dieses Gedenksteins eine Tafel aufgestellt, welche ebenfalls an dieses historische Ereignis erinnert.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Sommerbilder vom Brocken | Der Brocken - allgemeine Informationen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm