Der Bocksberg

Anzeige:
Auf dem Bocksberg
Der Gipfel des Bocksberges mit der Bergstation der Bocksbergseilbahn, dem Aussichtsturm, dem markanten Antennenmast sowie dem Restaurant "Bocksberg-Hütte"
Der Bocksberg befindet sich im Nordwesten des Harzes östlich von Hahnenklee. Sein markanter Gipfel mit dem weithin sichtbaren hohen Antennenmast erhebt sich 726 Meter über den Meeresspiegel. Damit liegt er rund 160 Meter über den Dächern von Hahnenklee und beherrscht dadurch das Antlitz des Kurortes entscheidend mit.

Im Bocksberggebiet gibt es zahlreiche Attraktionen. Seit dem Jahre 1971 fährt die Bocksbergseilbahn auf den Gipfel hinauf. Sie überwindet auf einer Strecke von ca. 1100 Metern Länge rund 164 Meter Höhenunterschied. Eine Fahrt mit der im Jahre 2011 grundlegend modernisierten Kabinenseilbahn dauert etwa 10 Minuten.

Wer möchte, kann nach der Ankunft in der Bergstation mit der benachbarten Sommerrodelbahn "BocksBergBob" gleich wieder talwärts fahren. Das Tempo auf dieser 1250 Meter langen kurvenreichen Abfahrt mit schönen Ausblicken auf die Harzer Landschaft bestimmen dabei nur Sie allein.

Doch es ist sinnvoll, mit der Fahrt ins Tal noch etwas zu warten. Ein in den 1970er Jahren erbauter hölzerner Aussichtsturm neben dem Seilbahngebäude bietet Ihnen eine schöne Aussicht auf weite Teile des Oberharzes. Bei guter Fernsicht sind außerdem große Bereiche des sich nördlich anschließenden Harzvorlandes zu sehen. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich außerdem ein harztypisches Restaurant. Von dessen Terrasse können Sie ebenfalls einen malerischen Ausblick auf die nähere und weitere Umgebung genießen.

In der kalten Jahreszeit verwandelt sich der Bocksberg in ein beliebtes Wintersportgebiet. Hier finden Sie mehrere Ski-Abfahrtsstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen bis zu 1500 Metern vor. Diverse Skilifte sorgen obendrein dafür, daß Sie nach der Fahrt bequem wieder den Berg hinauf gelangen. Falls es einmal notwendig sein sollte, kann fehlender Schnee auch künstlich mit Hilfe einer Beschneiungsanlage auf die Pisten aufgebracht werden. Darüber hinaus gibt es am Bocksberg eine der längsten Rodelbahnen des Harzes. Auf einem Teil der Strecke ist diese nach Einbruch der Dunkelheit sogar beleuchtet.

Der Bocksberg ist das ganze Jahr über ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Zahlreiche ausgeschilderte Wege verlaufen vom Gipfel in alle Himmelsrichtungen.

Ein besonders auffälliges und weithin sichtbares Bauwerk auf dem Bocksberg ist der etwa 54 Meter hohe Antennenmast direkt auf dem Berggipfel. Dieser überragt alle Bäume und anderen Gebäude und stammt noch aus der Zeit des "Kalten Krieges". Der Stahlgittermast samt Antennen wurde seinerzeit von der US-Armee für Kommunikationszwecke eingesetzt. Heute dient er rein zivilen Aufgaben als Mobilfunk-Sendeanlage und Amateurfunk-Relaisstation.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Hahnenklee | Die Bocksbergseilbahn | Die Sommerrodelbahn "BocksBergBob" | Berge im Harz | Wandern im Harz | Bilder vom Bocksberg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Clausthal-Zellerfeld | Goslar | Die Granetalsperre | Der Liebesbankweg | Die Schalke | Wildemann

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm