Breitenstein

Breitenstein - Ortsbild  
Ortsbild mit Kirche  
Breitenstein liegt in einer Höhe von ungefähr 500 Metern über dem Meer auf einer Hochfläche des Unterharzes südwestlich von Güntersberge. Der Ort an der Harzschützenstraße gilt als einer der ältesten im Harz. Er hat heute etwa 500 Einwohner und wird vom Katzsohlbach durchflossen, einem Nebenfluß der Selke.

Die Anfänge des Bergdorfes verlieren sich im Dunkel der Vergangenheit. Alte Überlieferungen berichten, daß sich einst auf dem zentralen Platz neben der Kirche ein großer, breiter Stein befand, welcher vermutlich der Namensgeber für die Siedlung war. Möglicherweise handelte es sich bei diesem Stein um einen umgestürzten Menhir. Laut jenen Chroniken aus längst vergangenen Tagen war der Ort nämlich in vorchristlicher Zeit ein germanischer Thingplatz. Unklar ist aber, ob sich die Siedlung damals schon an ihrem heutigen Standort befand.

Dank seiner Höhenlage ist Breitenstein im Winter relativ schneesicher. Hier finden Sie daher gute Bedingungen für diverse Wintersportarten vor. So sind z.B. zahlreiche Pisten für Skilangläufer sowie Rodelhänge vorhanden.

Die waldreiche Umgebung lädt außerdem zu ausgedehnten Wandertouren ein. Vor allem östlich, südlich und westlich des Ortes stoßen Sie dabei in teilweise sehr einsame Gebirgsgegenden vor.

weitere Informationen:
wandern im Harz | Die Harzer Menhire | Die Selke

In der näheren Umgebung befinden sich:
Güntersberge | Stolberg | Der Fuchsbergteich | Der Gräfingründer Teich



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm