Die EXPO 2000 - ganz in Harznähe

Anzeige:

Zehn Jahre ist es nun her, daß die Stadt Hannover den Zuschlag bekam, die Weltausstellung im Jahre 2000 ausrichten zu dürfen. Damit findet erstmals eine Weltausstellung in Deutschland statt. In der Vergangenheit hat es viele öffentlich ausgetragene Auseinandersetzungen (und das heißt vor allem viel Kritik) um dieses Projekt gegeben. Doch trotz allem werden in der Zeit vom 1. Juni bis zum 31. Oktober 2000 die Tore der Weltausstellung für die Besucher geöffnet. Zusätzlich gibt es noch viele kleinere lokale Ausstellung, auch in benachbarten Bundesländern.

Die Weltausstellung steht unter dem Motto "Mensch - Natur - Technik", welches sich auf die Agenda 21 bezieht. Ihr Anliegen ist es, nicht nur die Arbeit und die Errungenschaften der Menschheit zu Beginn des neuen Jahrtausends zu präsentieren, sondern auch die Darstellung der Bemühungen der Menschen, mit der geschaffenen Technik im Einklang mit der Natur zu leben. All das verspricht, interessant zu werden. Alles deutet auf eine erfolgreiche Ausstellung hin, insgesamt werden etwa 40 Millionen Besucher erwartet.

Wenn Sie in dieser Zeit den Harz besuchen möchten, lohnt sich also bestimmt auch ein Abstecher dorthin. Die Tageskarte für Erwachsene kostet im Vorverkauf DM 69,-- und kann auch als Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Hannover genutzt werden. Wer nicht so viel ausgeben möchte, kann sich auch nur eine Abendkarte mit Eintritt ab 19 Uhr für DM 24,-- kaufen.

Aber auch der umgekehrte Fall macht Sinn: Als EXPO 2000-Besucher sollten Sie auch einmal einen (Kurz)trip in den Harz unternehmen (was Sie dort alles erleben und unternehmen können, erfahren Sie u.a. bei "Harzlife"). © 2000 HARZLIFE

Anzeige:

HomeInhaltsverzeichnisImpressum