Pansfelde

Dorfkirche Pansfelde  
Die St.-Johannis-Kirche in Pansfelde  
Der Ort Pansfelde befindet sich auf einer waldreichen Hochfläche im Unterharz im Tal des Einezuflusses Schwennecke. Die rund 10 Kilometer östlich von Harzgerode gelegene Siedlung kann mit ihren rund 600 Einwohnern auf Grund der hier sehr dünn besiedelten Gegend bereits als größeres Zivilisationszentrum bezeichnet werden.

Pansfelde wurde im Jahre 1276 erstmals urkundlich erwähnt. In vergangenen Jahrhunderten ernährten sich die Bewohner des Ortes hauptsächlich von der Land- und Forstwirtschaft sowie von Dienstleistungen für die Grafen vom Falkenstein.

Ein markantes Bauwerk in Pansfelde ist die evangelische St.-Johannis-Kirche. Sie wurde aus Bruchsteinen erbaut und steht heute unter Denkmalschutz.

In unseren Tagen ist Pansfelde ein ruhiger Urlaubsort mit großen ausgedehnten Waldflächen im näheren und weiteren Umfeld. Die gesamte Gegend eignet sich daher gut für Wanderungen. Unweit des Ortes befinden sich außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten, welche Sie in kurzer Zeit mit dem Auto, aber auch zu Fuß erreichen können.

Weitere Informationen:
Harzgerode | Die Eine | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Abberode | Die Burgruine Anhalt | Die Burgruine Alter Falkenstein | Die Endorfer Turmwindmühle | Die Burg Falkenstein | Das Klage- und Rügegericht Volkmannrode | Königerode | Der Landschaftspark Degenershausen | Meisdorf | Molmerswende | Stangerode | Tilkerode



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm