Piskaborn

Anzeige:
Die St.-Nikolaus-Kirche in Piskaborn
Straßenansicht der aus Backstein errichteten neogotischen St.-Nikolaus-Kirche
Piskaborn ist eine Siedlung mit etwa 300 Einwohnern im äußersten Osten des Harzes zwischen Wippra und Mansfeld. Sie befindet sich auf einer Hochfläche und wird von sanften Bergen sowie ausgedehnten Wiesen-, Feld- und Waldgebieten umgeben.

Die Ursprünge des Ortes reichen bis an den Anfang des 10. Jahrhunderts zurück. Erste Siedlungsstrukturen wurden hier seinerzeit vom slawischen Volk der Wenden angelegt. Die früheste der Nachwelt erhalten gebliebene schriftliche Erwähnung des Dorfes stammt aus dem Jahre 992. Kaiser Otto III. schenkte damals anläßlich der Gründung eines Klosters den Ort seiner Tante Mathilde von Quedlinburg. Seit dem Jahre 1420 gehörte die Siedlung zur Grafschaft Mansfeld. Das etwa einen Kilometer weiter nordöstlich gelegene Dorf Wimmelrode wurde im Juli 1950 nach Piskaborn eingemeindet.

Ein markantes Gebäude im Ortszentrum von Piskaborn ist die St.-Nikolaus-Kirche. Das Gotteshaus wurde im Jahre 1895 am Standort eines aus dem Mittelalter stammenden Vorgängerbaus im Stil der Neogotik errichtet. Als Baumaterial verwendete man Ziegelsteine, womit sich die Kirche optisch an die vor allem in Norddeutschland beheimatete Backsteingotik anlehnt. Auffällig ist an der St.-Nikolaus-Kirche der südlich am Kirchenschiff angesetzte Turm.

Piskaborn gehört heute zu den ruhigeren Erholungsorten im Harz. Wer ganz bewußt auf die typischen touristischen Einrichtungen und Angebote verzichten will, ist hier genau richtig. Dennoch liegt der Ort nicht allzu abgelegen, denn über kleinere Landstraßen können Sie nach wenigen Kilometern die Bundesstraßen 242 und 86 sowie diverse Harzer Touristenattraktionen erreichen.

Eine besondere Veranstaltung in Piskaborn ist das jährlich stattfindende Country-Fest. Die reizvolle Landschaft des östlichen Unterharzes lädt außerdem zu Wanderungen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung ein.

 


Anzeige:

Weitere Information:
Mansfeld | Wippra | Wandern im Harz | Die Bundesstraße 242 (Klausstraße)

In der näheren Umgebung befinden sich:
Biesenrode | Blumerode | Friesdorf | Gorenzen | Grillenberg | Die Burgruine Grillenburg | Das Mansfelder Land | Das Schloß Mansfeld | Möllendorf | Das Schloß Rammelburg | Siebigerode | Das Bergbaurevier Tilkerode | Vatterode | Der Vatteröder Teich | Die Parkeisenbahn Vatterode | Die Wüstung Lichtenhagen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm