Das Pumpspeicherkraftwerk Wendefurth

Anzeige:
Pumpspeicherkraftwerk Wendefurth
Blick vom Stausee Wendefurth auf das Hauptgebäude des Pumpspeicherkraftwerkes
Das Pumpspeicherkraftwerk Wendefurth liegt in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 81 zwischen Blankenburg und Hasselfelde am Abzweig in Richtung Rübeland. Es ist das einzige Pumpspeicherkraftwerk im Bundesland Sachsen-Anhalt. Der zum Rappbodetalsperrensystem gehörende Stausee der Talsperre Wendefurth dient diesem Kraftwerk als Unterbecken, während sich das etwa 2 Millionen Kubikmeter Wasser fassende Oberbecken auf einer nahegelegenen Anhöhe befindet.

Sehr markant sind die beiden dicken Fallrohre mit einem Durchmesser von jeweils 3,40 Meter. Durch jedes dieser Rohre können im Bedarfsfall bis zu 39 Kubikmeter Wasser pro Sekunde talwärts stürzen. Dabei überwindet das kostbare Naß einen Höhenunterschied von 126 Metern. Die beiden Turbinen des im Jahre 1967 erbauten Pumpspeicherkraftwerks Wendefurth erzeugen daraus zusammen rund 80 Megawatt Elektroenergie. Bei maximaler Leistung reicht die im vollständig gefüllten Oberbecken gespeicherte Wassermenge für etwa sieben Stunden Betriebszeit. Der Wirkungsgrad der Anlage liegt bei 76 Prozent.

Für ein gut funktionierendes Stromverbundnetz sind Pumpspeicherkraftwerke unverzichtbar. Sie können Leistungsschwankungen im Netz innerhalb sehr kurzer Zeit ausgleichen und haben außerdem die Funktion eines Energiespeichers.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Pumpspeicherkraftwerke und Spitzenlast-Kraftwerke | Die Talsperre Wendefurth

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Aussichtspunkt "Roter Stein" | Die Harzköhlerei Stemberghaus | Hasselfelde | Die Megazipline - Größte Doppelseilrutsche Europas | Rübeland | Die Rappbodetalsperre | Die längste Fußgänger-Seilhängebrücke der Welt | Der Aussichtspunkt "Schöneburg" | Wendefurth

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm