Wieda

Anzeige:
Wieda - Im Ortszentrum
Im Ortszentrum
Der staatlich anerkannte heilklimatische Kurort Wieda liegt im Südharz zwischen Walkenried und Braunlage. Dieses etwa 2000 Einwohner zählende Bergdorf im Tal des gleichnamigen Flusses ist ein beliebter Erholungs- und Wintersportort.

Seine Entstehung verdankt Wieda den Mönchen aus dem nahegelegenen Zisterzienserkloster in Walkenried. Diese ließen im Gebiet des heutigen Ortes im 13. Jahrhundert eine Eisenerzhütte erbauen.

In unseren Tagen finden Sie in Wieda alle typischen Einrichtungen eines Kurortes, z. B. ein Kurhaus, eine Tennishalle sowie ein Freibad. Die zahlreichen markierten Wanderwege in der Umgebung des Ortes laden zur aktiven Erholung ein. Skilangläufer finden im Winter ein umfangreiches Loipennetz vor.

Eine besondere Attraktion etwas außerhalb des Ortes ist die Wildfütterung am ehemaligen Bahnhof Stöberhai. Dieser Bahnhof war einst eine Station der legendären Südharzeisenbahn und wird heute als Ausflugsgaststätte genutzt.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Zisterzienserkloster in Walkenried | Die Südharzeisenbahn | Der Fluß Wieda | Der Käseberg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Bad Sachsa | Walkenried | Zorge | Die Odertalsperre | Der Ravensberg | Der Stöberhai | Der Bahnhof Stöberhai

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm