Wippra

Anzeige:
Blick auf Wippra und den Kirchturm der St.-Marien-Kirche
Der Kirchturm der St.-Marien-Kirche prägt das Bild des Kurortes Wippra.
Wippra ist ein staatlich anerkannter Luftkurort im südöstlichen Teil des Harzes. Der etwa 1600 Einwohner zählende Erholungsort liegt umgeben von ausgedehnten Mischwäldern im malerischen Tal der Wipper.

Bereits im 9. Jahrhundert wurde Wippra unter dem Namen "Uipparaha" erstmals urkundlich erwähnt. Die Burg auf dem Schloßberg war bis zum Beginn des 14. Jahrhunderts der Sitz der Grafen von Wippra.

Das Ortsbild wird von zahlreichen schönen Fachwerkhäusern bestimmt.
Eine bedeutende Sehenswürdigkeit des Kurortes ist die Kirche St. Marien. Im ihrem Kirchturm befinden sich zwei etwa 700 Jahre alte Glocken mit gotischen Schriftzeichen. Des weiteren besitzt die St.-Marien-Kirche als besondere Kostbarkeit einen geschnitzten Marienaltar. Dieser spätgotische Flügelaltar stammt aus der Zeit um das Jahr 1480. Der Innenraum der Kirche erstrahlt dagegen ganz im Stil des Barock.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Wippra sind das Heimatmuseum und die Brauerei, welche nach Voranmeldung im Rahmen einer Führung besichtigt werden kann. Besondere Attraktionen am Ortsrand sind außerdem die rund 1000 Meter lange Sommer- und Winterrodelbahn, der Abenteuerspielplatz sowie der etwa 17 Meter hohe künstliche Kletterfelsen.

In der Umgebung des Luftkurortes können Sie auf zahlreichen Wanderwegen Flora und Fauna dieser schönen und ursprünglichen Unterharz-Region kennenlernen. Ein lohnendes Wanderziel ist dabei die nahegelegene Talsperre Wippra. Sie wurde Anfang der 1950er Jahre erbaut und faßt maximal 2 Millionen m³ Wasser. Die Staumauer hat eine Höhe von etwa 18 und eine Breite von 126 Meter.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Ortsplan von Wippra | Die Sommer- und Winterrodelbahn | Baustile im Überblick | Die Wipper | Die Wipperliese | Bilder aus Wippra

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Talsperre Wippra | Biesenrode | Braunschwende | Das "Neue Schloß" bei Braunschwende | Friesdorf | Gorenzen | Grillenberg | Die Burgruine Grillenburg | Die Moltkewarte | Hermerode | Obersdorf | Piskaborn | Das Schloß Rammelburg | Sangerhausen | Das Bergbaumuseum und Schaubergwerk Röhrigschacht | Der Vatteröder Teich | Die Wüstung Lichtenhagen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm