Blick in den Bismarcktunnel (Nordseite)

Anzeige:
Blick in den Bismarcktunnel (Nordseite)

Beide Portale des Bismarcktunnels wurden nach seiner Stillegung zugemauert. In diesen Mauern befinden sich einige kleinere Öffnungen für Fledermäuse und Luftzirkulation.

An der Nordseite des Tunnels wurde bereits vor geraumer Zeit ein Durchbruch in die das Portal verschließende Mauer gebrochen. Eine schlanke Person kann so in das Innere des 187 Meter langen Bismarcktunnels gelangen. Bei einem Blick in den Tunnel verspüren Sie einen leichten Luftzug, welcher seine Ursache in den Öffnungen am Südportal hat.

Des Weiteren erblicken Sie diversen Zivilisationsmüll, welchen unvernünftige Zeitgenossen in den Tunnel verbracht haben. Im Schein der Taschenlampe können Sie außerdem die Wände des Tunnels erkennen. Sein Querschnitt erscheint obendrein relativ klein, was die seinerzeitige Aufgabe dieses Bauwerks plausibel macht.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Rübelandbahn | Der Bismarcktunnel | Das Nordportal des Bismarcktunnels | Bilder von der Rübelandbahn

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm