Drive-Thru-Gallery Aschersleben
Die "Recyclingwand" - ein provokatives Kunstwerk mit praktischer Funktionalität

Anzeige:
Recyclingwand - provokatives Kunstwerk mit praktischer Funktionalität

Selbst provokative Kunst kann durchaus auch einen ganz profanen praktischen Nutzen haben. Die "Recyclingwand" in der Aschersleber Heinrichstraße ist ein Beispiel für solch einen Fall. Als Teil der Drive-Thru-Gallery entstand das eigentümliche Bauwerk im Jahre 2005 aus Materialien, welche bei Abrißarbeiten im Stadtgebiet angefallen waren. Diese modular aufgebaute Mauer enthält gewissermaßen einer neuen Bestimmung zugeführten "Bauschutt" - von alten Ziegelsteinen bis zu ausgedienten Waschbecken.

Doch die Recyclingwand ist mehr als nur eine Lagerstätte für Altmaterial. Sie dient auch als zweckmäßige Sicht- und Lärmschutzwand für die dahinter stehenden Wohngebäude und sorgt damit für spürbar mehr Lebensqualität. Im Laufe der Jahre haben sich sogar einige Pflanzen auf und im Umfeld der Mauer angesiedelt, so daß diese allmählich mit der natürlichen Umwelt zu einer Einheit verschmilzt.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Aschersleben | Die Drive-Thru-Gallery | Bilder von der Drive-Thru-Gallery

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm