Der Eisenbahndamm unterhalb der Kuxburg

Anzeige:
Der Eisenbahndamm unterhalb der Kuxburg

Nordwestlich der Kuxburg überquert das Gleis der Quäke ein kleines Tal am östlichen Ausläufer des Heidelberges. Dieser Bahndamm ist rund 10 Meter hoch und mehrere dutzend Meter lang. Wer auf dem Gleis entlangwandert, bemerkt davon allerdings nicht viel. Zur Betriebszeit der Bahnstrecke sah es hier dagegen deutlich anders aus. Der Blick konnte ungestört in Richtung des Helsunger Bruchs, aber auch zur Kuxburg und dem Hamburger Wappen schweifen.

Mehr als zwei Jahrzehnte sind nun seit der Einstellung des Bahnverkehrs auf der Quäkestrecke zwischen Blankenburg und Thale vergangen. Der Vegetation blieb damit genug Zeit, um sich auf dem alten Damm auszubreiten. Bäume verdecken inzwischen jedwede Aussicht in das nördliche Harzvorland. Lediglich das steil abfallende Gelände auf beiden Seiten der stillgelegten Bahnstrecke verrät das Dammbauwerk.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Kuxburg | Die Quäke | Bilder von Relikten der einstigen Eisenbahnstrecke "Quäke"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm