Haldenaufstieg auf die "Hohe Linde" - Aussicht aus geringer Höhe zum Fuß der Halde

Anzeige:
Aussicht aus geringer Höhe zum Fuß der Halde

Schon nach einer kurzen Wegstrecke lohnt sich beim Aufstieg auf die "Hohe Linde" ein Blick zurück zum Ausgangspunkt. Am Haldenfuß stehen verschiedene Zelte. Dort gibt es z.B. Würstchen, Suppe und andere Speisen sowie diverse Getränke. Das Biosphärenreservat "Karstlandschaft Südharz" hat gleich nebenan einen Informationsstand aufgebaut. Die zahlreichen Sitzgelegenheiten sind bei diesem schönen Wetter gut belegt. Des Weiteren hat im Zelt dahinter eine Musikkapelle Platz genommen. Sie sorgt mit traditionellem gemafreien Volksgut für die akustische Untermalung des Haldenaufstieges.

So kommt an solch einem Tag am Fuß der Hohen Linde fast so etwas wie Volksfeststimmung auf. Es fehlt eigentlich nur noch ein Spielgerät für Kinder, dann wäre das diesbezügliche Angebot komplett. Der Weg zu der markanten Abraumhalde lohnt sich also möglicherweise für Sie auch dann, wenn Sie den künstlichen Berg gar nicht erklimmen wollen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Spitzkegelhalde "Hohe Linde" bei Sangerhausen | Haldenaufstiege im Mansfelder Land | Bilder vom Aufstieg auf die Abraumhalde "Hohe Linde"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm