Das Humboldt-Schloß in Burgörner

Anzeige:
Das Humboldt-Schloß in Burgörner

Seit dem Jahre 1989 ist das Humboldt-Schloß in Hettstedter Stadtteil Burgörner-Altdorf Sitz des Mansfeld-Museums. Dieses in der jüngeren Vergangenheit rekonstruierte barocke Bauwerk diente Ende des 18. Jahrhunderts für einige Zeit Wilhelm von Humboldt und seiner Frau Caroline als Wohnstätte. Das junge Paar verbrachte hier seine ersten Ehejahre. Im Besitz der Familie von Humboldt war das repräsentative Herrenhaus etwa bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Das Gebäude ging Ende des 19. Jahrhunderts in das Eigentum der "Mansfeldschen Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft" - der späteren Mansfeld AG - über. Es wurde als Wohnhaus für leitende Beamte dieser Bergbaufirma genutzt.

Auf der Wegkreuzung inmitten des Parks vor dem Schloß steht eine Büste von Wilhelm von Humboldt. Hinter dem rechten Bildrand beginnt das Freigelände des Museums mit zahlreichen historischen Maschinen aus der Bergbauära.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Mansfeld-Museum | Burgörner | Bilder aus Burgörner und vom Mansfeld-Museum

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm