Mansfelder Bergwerksbahn
Dampflok Nr. 9 auf dem Bahnhof Benndorf

Anzeige:
Die Dampflok Nr. 9 auf dem Bahnhof Benndorf

Lange Jahre war die im Jahre 1931 von der Firma Orenstein & Koppel für die Mansfelder Bergwerksbahn gebaute Dampflok Nr. 9 auf der Werkbahnstrecke und später als "Dampfroß" der Museumseisenbahn unterwegs. Die rund 9 Meter lange und 450 PS starke Lokomotive hatte ein Leergewicht von 28,5 Tonnen und konnte 2,6 Tonnen Kohle sowie 3900 Liter Wasser aufnehmen. Auf gerader Strecke erreichte sie eine Maximalgeschwindigkeit von 35 Kilometern je Stunde.

Das Bild zeigt die Lok Nr. 9 auf dem Bahnhofsgelände in Benndorf am Tag der Industriekultur im Jahre 2014. Wenige Tage später wurde sie auf einen Tieflader verladen, um die wohl längste Fahrt ihres bisherigen Lebens anzutreten. Ziel der Reise war die russische Großstadt Jekaterinburg (Sverdlovsk) am Ural. Dort ist die Dampflok Nr. 9 seit Anfang Juni 2014 auf dem rund 2,5 Kilometer langen Gleis der dortigen "Kindereisenbahn" (Small Sverdlovsk Railway) im Einsatz.

Die Nachricht vom Verkauf der traditionsreichen Dampflok nahmen viele Fans der Bergwerksbahn betrübt zur Kenntnis. Vermutlich wird die Lok ihre alte Heimat niemals wiedersehen - und viele deutsche Eisenbahnfreunde nie wieder dieses "Dampfroß". Doch eine notwendig gewordene umfangreiche Aufarbeitung war wohl vor Ort in absehbarer Zeit nicht leistbar, zumal noch weitere Loks gleicher Bauart darauf warten, daß ihnen neues Leben eingehaucht wird. Bleibt zu hoffen, daß Dampflok Nr. 9 in der fernen russischen Stadt die Menschen ebenso erfreut wie einst im Mansfelder Land und daß sie in der Fremde gut behandelt wird.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Mansfelder Bergwerksbahn | Der Bahnhof Benndorf | Der Tag der Industriekultur | Bilder von den Lokomotiven der Mansfelder Bergwerksbahn | Die neue Heimat der Dampflok Nr. 9 in Jekaterinburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm