Das "Neue Schloß" bei Braunschwende
Fundamentfragmente auf dem Westwall

Anzeige:
Das Neue Schloß bei Braunschwende - Fundamentfragmente auf dem Westwall

Auf dem Südteil des Westwalls, welcher das Neue Schloß bei Braunschwende umgeben sollte, befinden sich vier symmetrisch angeordnete Betonfragmente eines Fundamentes. Der Erhaltungszustand und die Form der Bauteile machen es auch für den Laien offensichtlich, daß diese nicht während der Bauphase der Wallanlage um das Jahr 1552 entstanden sein können.

Die Fundamentreste gehörten zu einem hölzernen Flugbeobachtungsturm, welcher an dieser Stelle Ende der 1930er Jahre errichtet wurde. Dieser Turm überragte die umstehenden Bäume deutlich und bestand aus vier Holzsäulen mit entsprechenden Verstrebungen. Oben befand sich eine Beobachtungskanzel zur Überwachung des Luftraumes der Umgebung. Diese Kanzel war über mehrere, durch Podeste miteinander verbundene Leitern erreichbar und bis zum Frühjahr 1945 besetzt. Kurz vor dem Einmarsch der amerikanischen Truppen stürzten die abziehenden deutschen Soldaten den Flugbeobachtungsturm am "Neuen Schloß" bei Braunschwende um.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das "Neue Schloß" bei Braunschwende | Braunschwende | Bilder vom "Neuen Schloß" bei Braunschwende

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm