Blick von der Quäke zum Hamburger Wappen

Anzeige:
Blick von der Quäke zum Hamburger Wappen

Aus touristischer Sicht wäre die Quäke heutzutage hoch interessant. Das gilt besonders für den Abschnitt von Blankenburg nach Thale. Immer wieder ergeben sich von dort malerische Ausblicke auf die abwechslungsreiche Vorharzlandschaft.

Doch ganz verzichten müssen Sie nicht auf die von dieser Bahnstrecke möglichen Impressionen. Die Gleisanlagen taugen zwar nicht mehr für ihren ursprünglichen Zweck, aber für Fußgänger sind sie durchaus nutzbar. Somit bleibt dem Wanderer auf dem alten Gleis auch mehr Zeit zum Verweilen und für Beobachtungen, denn es steht dafür mehr als der kurze Moment zur Verfügung, welchen eine Bahnfahrt gewährt.

Allerdings müssen Sie bei der Begehung der stillgelegten Eisenbahnstrecke mit Sichtbehinderungen durch die seit der Einstellung des Bahnbetriebs sich ungestört ausbreiten könnende Vegetation in Kauf nehmen. Der Blick zum "Hamburger Wappen" ist jedoch von diesen Einschränkungen auf Grund der exponierter Lage der Felsgruppe weniger betroffen. Daher haben Sie z.B. vom Gleisbett der Quäke unterhalb der Kuxburg eine schöne Aussicht zu der markanten Gesteinsformation.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Kuxburg | Die Quäke | Das Hamburger Wappen | Bilder von Relikten der einstigen Eisenbahnstrecke "Quäke" | Bilder vom Hamburger Wappen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm