Der Goethestein im Goethepark von Elbingerode

Anzeige:
Der Goethestein im Goethepark von Elbingerode

In Elbingerode befindet sich nördlich des historischen Stadtkerns der Ende der 1920er Jahre auf einem zugeschütteten Teich angelegte Goethepark - und zu einem Goethepark gehört natürlich auch ein Gedenkstein zu Ehren des "Dichterfürsten". Dieser Stein wurde anläßlich des Goethe-Jahres 1949 (200. Geburtstag) am Rande der kleinen Parkanlage aufgestellt. Neben einem Portrait des schon etwas in die Jahre gekommenen Multitalents ließ man in den Goethestein eine Tafel mit wichtigen Daten zu seiner Person - auch im Zusammenhang mit Elbingerode - ein.

Der vielgereiste Literat und Wissenschaftler besuchte während seiner ersten und dritten Harzreise auch diese zentral im Harz gelegene Bergarbeiterstadt. Stets übernachtete er dabei in einem Hotel mit dem etwas zwielichtigen Namen "Zum blauen Engel", dessen einstiger Standort heute allerdings nicht mehr genau bestimmt werden kann. Überliefert sind lediglich die Aufenthaltszeiten - vom 1. bis 3. Dezember 1777 sowie vom 6. bis 7. September 1784. Es wird vermutet, daß Herr von Goethe in Elbingerode an Versen zu seiner "Harzreise im Winter" arbeitete.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Elbingerode | Bilder aus Elbingerode | Die Harzreisen des Johann Wolfgang von Goethe | Fotoimpressionen: Mit Johann Wolfgang von Goethe durch den Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm