Lore am Stolleneingang der ehemaligen Grube "König Friedrich"

Anzeige:
Lore am Stolleneingang der Grube König Friedrich

Am Rande des Bahnparallelweges südlich des Bahnhofs "Steinerne Renne" steht etwas oberhalb am rechten Berghang diese Lore einer Grubenbahn. Solche Fahrzeuge werden, ihrer ursprünglichen Funktion beraubt, heutzutage gern als Hinweis auf eine montanhistorische Sehenswürdigkeit an exponierter Stelle platziert. Dieser Wagen, welcher einst half, das Erz aus dem Berg ans Tageslicht zu befördern, erinnert an das stillgelegte Bergwerk "König Friedrich", einer Station auf dem Naturkundlich-Geologischen Lehrpfad Hasserode. Nur wenige Schritte von der Lore entfernt liegt das verschlossene Stollenmundloch dieser Erzgrube. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde hier unter heute unvorstellbaren körperlichen Anstrengungen kupfer-, blei-, zink- und eisenhaltiges Gestein abgebaut.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Eine Wanderung durch das Thumkuhlental zum Ottofelsen und zur Steinernen Renne | Die ehemalige Erzgrube "König Friedrich" | Der Bahnhof "Steinerne Renne" | Der Naturkundlich-geologische Lehrpfad Hasserode | Bilder von der Wanderroute

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm