Benndorf

Anzeige:
St.-Katharina-Kirche
Die kleine neogotische St.-Katharina-Kirche im historischen Ortskern von Benndorf
Benndorf ist eine Siedlung mit etwas mehr als 2000 Einwohnern im Mansfelder Land. Der Ort liegt im östlichen Harzvorland rund vier Kilometer südöstlich der Lutherstadt Mansfeld.

Im Jahre 1121 wurde Benndorf erstmals in einem der Nachwelt erhalten gebliebenen Schriftstück erwähnt. In der Anfangszeit des Ortes war dieser vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Später kam als dominierender Wirtschaftszweig der Kupferschieferbergbau hinzu.

Der Bergbau verwandelte das Antlitz der gesamten Gegend grundlegend. Südwestlich von Benndorf finden Sie noch immer zahlreiche historische Kleinhalden vor. Diese stehen in unseren Tagen als montanhistorische Denkmale unter Schutz.

Während des 30jährigen Krieges wurde Benndorf von den Söldnern der unterschiedlichen Kriegsparteien vollständig zerstört. Für mehrere Jahre war die Siedlung daraufhin eine von den Menschen verlassene Wüstung. Die günstige Lage des Ortes und die reichlich vorhandenen Bodenschätze sorgten aber nach dem Ende dieses verheerenden Krieges für Neuansiedlungen und den Wiederaufbau des Dorfes.

Die Einwohnerzahl von Benndorf wuchs bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts auf beinahe 5000 an. Mit der Verlagerung der Bergbautätigkeit in das Sangerhäuser Revier ab den 1960er Jahren und der Einstellung des Bergbaus nach dem Ende der DDR verließen aber zahlreiche Menschen den Ort.

Ein markantes Gebäude im historischen Ortskern von Benndorf ist die evangelische St.-Katharina-Kirche. Das Gotteshaus wurde im Jahre 1823 am Standort eines vermutlich aus dem Mittelalter stammenden Vorgängerbaus im Stil der Neogotik errichtet.

Eine Sehenswürdigkeit in Benndorf ist der Museumshof auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Gut. Er widmet sich der Präsentation regionaler Geschichte rund um den Bergbau, das Hüttenwesen und die Landwirtschaft. Sie finden hier u.a. einen historischen Bergwerksstollen und geologische und archäologische Funde aus der näheren Umgebung. Des Weiteren können Sie diversen Hausrat aus längst vergangenen Zeiten sowie ebenso altertümliche landwirtschaftliche und handwerkliche Geräte besichtigen. Auf dem Freigelände gibt es obendrein ein kleines Tiergehege.

In Benndorf befindet sich der Endbahnhof der Mansfelder Bergwerksbahn. Von dem einstmals umfangreichen Streckennetz dieser Schmalspurbahn blieb nur ein vergleichsweise kleines Fragment erhalten. Im Sommerhalbjahr fahren zur Freude unzähliger großer und kleiner Eisenbahnfans regelmäßig historische Züge auf dem rund 10,7 Kilometer langen Reststück.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Mansfelder Land | Der Bergbau im Mansfelder Land | Die historischen Kleinhalden | Die Mansfelder Bergwerksbahn | Der Bahnhof Benndorf | Der 30jährige Krieg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Ahlsdorf | Eisleben | Helbra | Hergisdorf | Klostermansfeld | Mansfeld | Siebigerode | Siersleben | Thondorf | Volkstedt

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm