Die Burg Lutter

Anzeige:
Burg Lutter in Lutter am Barenberge
Die Burg Lutter von Südosten
Die Burg Lutter befindet sich am südlichen Ortsrand von Lutter am Barenberge. Sie steht am Ende eines nach Norden hin abfallenden Plateaus. Ihr rund 30 Meter hoher Bergfried prägt nicht nur das Antlitz dieser Festungsanlage, sondern auch das des gesamten Ortes. Ein weiteres dominantes Gebäude auf dem Burggelände ist der aus der Epoche der Gotik stammende Palas.

Die Burg wurde vermutlich bereits im 11. Jahrhundert als Wasserburg erbaut und diente ursprünglich dem Schutz des noch jungen deutschen Kaiserreiches. Sie war von einem Wall-Graben-System umgeben und über zwei Zugbrücken erreichbar. Im Mittelalter war die Burg Lutter oft umkämpft und wechselte mehrfach den Besitzer. Zahlreiche Um- und Ausbauten veränderten im Verlauf der Jahrhunderte das Aussehen des Festungsbauwerks.

Das historisch bedeutsamste Ereignis fand während der Zeit des 30jährigen Krieges statt. Am Ende der Feldschlacht, welche später die "Schlacht bei Lutter am Barenberge" genannt werden sollte, besetzten flüchtende Dänen die Burg Lutter. Rund 2000 Mann verschanzten sich hier vor den siegreichen Truppen des Kaisers unter Graf Tilly. Die Soldaten des Dänenkönigs Christian IV. mußten aber nach kurzer Belagerung aufgeben und kamen in Gefangenschaft.

In späterer Zeit fand die Burganlage eine anderweitige Nutzung als landwirtschaftliche Domäne. Sie wurde zu diesem Zweck wiederum baulich verändert. Seit Anfang der 1960er Jahre stand die Burg Lutter leer und begann zu verfallen. In der Folgezeit wurden einige unter Denkmalschutz stehende Gebäudeteile abgerissen.

Seit dem Jahre 1980 befindet sich die Burganlage im Besitz einer Kommune, welche hier nach anarchistischen Prinzipien lebt und arbeitet. Auf dem Gelände finden Sie heute diverses Kleingewerbe aus dem Handwerks- und Dienstleistungssektor. Die Bewohner kümmern sich außerdem um die Erhaltung und Instandsetzung der denkmalgeschützten Bausubstanz.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Lutter am Barenberge | Übersicht - Burgen und Burgruinen im Harz | Der 30jährige Krieg | Die Schlacht bei Lutter am Barenberge

In der näheren Umgebung befinden sich:
Hahausen | Langelsheim | Das Megalith-Grab bei Langelsheim | Der Gedenkstein für den Freiherrn von Fuchs von Bimbach

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm