Der Eisenhüttenpark in Ilsenburg

Anzeige:
Der Eisenhüttenpark in Ilsenburg
Straßenansicht des Eisenhüttenparks
Nordöstlich des Stadtzentrums von Ilsenburg befindet sich an der Einfahrt zum Walzwerk der für jedermann frei zugängliche Eisenhüttenpark. Dort wandeln Sie auf den Spuren der mehr als 700jährigen Geschichte der Eisenverarbeitung in dieser Stadt am nördlichen Rand des Harzes.

Es sind im Eisenhüttenpark verschiedene Exponate ausgestellt, welche Ihnen einen kleinen Einblick in die regionale Produktion aus mehreren Jahrhunderten geben. Sie sehen u.a. den Nachbau eines mittelalterlichen Rennofens zum Schmelzen von Eisenerz, einen V-10-Motor mit Nockenwellen aus Ilsenburg und einen Radsatz eines Doppelstock-Eisenbahnwagens.

Auf Schautafeln wird die historische Entwicklung der Verarbeitung von Eisen in Ilsenburg dargestellt. Sie finden außerdem eine Erläuterung der Wirkungsweise eines Rennofens.

Der Eisenhüttenpark stellt den Beginn des quer durch die Stadt führenden Industrielehrpfades dar. Dieser will dem Besucher den mühevollen Weg vom Erz zum Metall nahebringen und begleitet ihn zu zahlreichen industiehistorischen Standorten im Stadtgebiet von Ilsenburg.

Wesentliche Teile des Eisenhüttenparks sind im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeiten entstanden. Sie finden die interessante Freiluftausstellung direkt an der von der Bundesstraße 6n heranführenden Zufahrtsstraße. Durch die markante Köhlerhütte auf dem Gelände ist der Eisenhüttenpark schon von weitem gut zu erkennen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Ilsenburg | Der Stadtplan von Ilsenburg | Der Industrielehrpfad

Mehr Informationen zur Eisenverarbeitung im Harz:
Das Hüttenmuseum in Thale | Die Königshütte in Bad Lauterberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm