Harzungen

Anzeige:
Harzungen bei Neustadt / Harz
Die St.-Andreas-Kirche in Harzungen mit ihrem festungsartigen Wehrturm
Harzungen ist ein ruhiger Erholungsort mit etwas mehr als 200 Einwohnern im südlichen Harzvorland am Rande der Rüdigsdorfer Schweiz. Die Siedlung befindet sich ungefähr sechs Kilometer nördlich des Stadtzentrums von Nordhausen. Am südlichen Ortsrand fließt der bei Neustadt entspringende Kappelbach entlang, welcher bei Krimderode in die Zorge mündet. Harzungen wird durch eine Landstraße mit den Orten Niedersachswerfen und Neustadt/Harz verbunden.

Über die Frühzeit des Ortes sind nur spärliche Informationen der Nachwelt überliefert worden. Vermutlich wurde Harzungen im 11. Jahrhundert gegründet und gehört damit zu den ältesten noch heute bewohnten Siedlungen im Landkreis Nordhausen.

Ein markantes und zentrales Gebäude in Harzungen ist die St.-Andreas-Kirche. Ihr massiver und wehrhafter Turm stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert. Dieses aus unregelmäßigen Bruchsteinen errichtete Bauwerk nutzten im Mittelalter vermutlich die Einwohner des Ortes auch als Zufluchsstätte bei drohender Gefahr. Die der Verteidigung dienenden Schießscharten im Mauerwerk sind in unseren Tagen noch gut zu erkennen. Das Kirchenschiff wurde später aus dem gleichen Material an den Turm angebaut.

Die Harzunger St.-Andreas-Kirche verfügt über vier sehr alte Bronzeglocken. Die älteste von diesen stammt aus dem Jahre 1499. Einstmals wurde das gesamte Gotteshaus von einer hohen Mauer umgeben. Ihr heutiges Antlitz erhielt die St.-Andreas-Kirche in wesentlichen Teilen in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Um das Jahr 2010 erfolgte eine umfangreiche Sanierung des Bauwerks.

Die Landschaft um Harzungen stellt ein abwechslungsreiches und interessantes Wandergebiet dar. Rund 1,5 Kilometer südlich des Ortes führt der Karstwanderweg vorüber. Doch auch die Rüdigsdorfer Schweiz und die nahen Harzberge laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. In der näheren Umgebung gibt es außerdem eine Vielzahl historischer und archiktekonischer Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche Naturphänomene zu besichtigen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Karstwanderweg | Neustadt | Niedersachswerfen | Die Rüdigsdorfer Schweiz | Die Zorge

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buchholz | Die Burgruine Ebersburg | Herrmannsacker | Die Burgruine Hohnstein | Ilfeld | Das Kupferschiefer-Schaubergwerk "Lange Wand" | Die Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Nordhausen | Osterode | Petersdorf | Der Poppenberg | Rüdigsdorf | Der Salzaspring (Salza-Quelle) | Der Tanzteich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm