Hattorf am Harz

Anzeige:
Hattorf - Sankt-Pankratius-Kirche
Die St.-Pankratius-Kirche in Hattorf mit ihrem uralten Turm
Hattorf ist ein staatlich anerkannter Erholungsort in einer ruhigen ländlichen Umgebung im südwestlichen Harzvorland nördlich des Höhenzuges Rotenberg. Dieses größte Dorf in Niedersachsen befindet sich am Zusammenfluß der Harzflüsse Oder und Sieber und hat mehr als 4.000 Einwohner.

Der Ort wurde im Jahre 952 erstmals in einer Urkunde des Klosters Pöhlde erwähnt. Zwar stellte sich dieses Schriftstück bald als Fälschung der dortigen Mönche heraus, dennoch wurde es später vom deutschen Kaiser autorisiert und somit auch die darin vermerkte Schenkung von Teilen des Ortes "Hattorpp" im Jahre 952 für wirksam erklärt. Die Siedlung existierte aber vermutlich bereits einige Zeit zuvor, denn diese Gegend am Kreuzungspunkt zweier wichtiger Handelsrouten ist voll von Fundstücken aus weiter zurück liegenden Epochen.

Viele gut erhaltene Fachwerkhäuser prägen in unseren Tagen das Antlitz des Ortes und verleihen ihm einen kleinstädtischen Charakter. Das ältestes Bauwerk in Hattorf ist der 22 Meter hohe Kirchturm. Sein Mauerwerk weist eine Stärke von ca. 1,50 Meter auf. Der Turm war ursprünglich vermutlich der Bergfried einer mittelalterlichen Burganlage. Die dazugehörige Kirche "St. Pankratius" wurde in den Jahren 1755 und 1756 am Standort eines baufällig gewordenen Vorgängergebäudes errichtet.

Zwei interessante Sehenswürdigkeiten in Hattorf sind der Museumshof "Meierhof" sowie die Wilhelm-Busch-Gedenkstätte - eine kleine Ausstellung nördlich der Kirche. Dort finden Sie ausgewählte Werke des berühmten Künstlers und zahlreiche Informationen aus seinem Leben. Wilhelm Busch hatte durch die häufigen Besuche bei seinem hier lebenden Neffen einen besonderen Bezug zu Hattorf. Er schuf viele Bilder mit Ansichten des Ortes und berichtete über den Dorfalltag.

Im Westen von Hattorf liegt der künstlich geschaffene Oderparksee. Rund um diesen ehemaligen Kiestagebau sind heute verschiedene Freizeitaktivitäten möglich. Das Gelände ist auch ein Austragungsort für diverse Feste und Feierlichkeiten.

Die Umgebung von Hattorf lädt u.a. zu Wanderungen im Höhenzug Rotenberg sowie zu ausgedehnten Radtouren ein. Unweit des Ortes befindet sich außerdem ein kleiner Flugplatz, so daß Sie sich die gesamte Gegend auch von oben ansehen können.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Oder | Die Sieber | Die Wilhelm-Busch-Stätte | Das Kloster Pöhlde

In der näheren Umgebung befinden sich:
Das Naturschutzgebiet Hainholz | Herzberg | Osterode | Pöhlde | Die Rhumequelle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm