Die Rüdigsdorfer Schweiz

Anzeige:
Ehemaliger Gipssteinbruch in der Rüdigsdorfer Schweiz
In früheren Zeiten blieb auch die Rüdigsdorfer Schweiz vom Gipsabbau nicht völlig verschont. Doch die industrielle Nutzung dieser Landschaft soll nun endgültig der Vergangenheit angehören.
Die Rüdigsdorfer Schweiz ist eine idyllische Hügellandschaft in der Karstzone des südlichen Harzvorlandes nördlich und nordöstlich von Nordhausen. Hier befindet sich eine der wenigen noch weitestgehend unberührten Karstlandschaften und das letzte größere in sich geschlossene Gipskarstgebiet in Thüringen. Von den 67 Landschaften in Deutschland, welche den Titel "Schweiz" tragen, ist die Rüdigsdorfer eine der kleinsten. Ihre maximale Ausdehnung beträgt lediglich etwa fünf Kilometer.

Weite Flächen der Rüdigsdorfer Schweiz sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Der Wanderer findet hier ein ideales Betätigungsfeld vor - z.B. entlang des länderübergreifenden Karstwanderweges. Die Landschaft wird nur von wenigen Straßen durchquert und bietet somit ein hohes Maß an Ruhe und Entspannung. Dennoch ist dieses kleine Paradies bedroht, denn die weißen Felsen haben das Interesse der Gipsindustrie am Abbau der hiesigen Vorkommen entfacht.

Im zentral gelegenen und namensgebenden Ort Rüdigsdorf leben zwar nur rund 50 Einwohner, aber dennoch kann diese Siedlung auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ihre Gründung datiert noch in der Frankenzeit. Bis ins 15. Jahrhundert hinein war Rüdigsdorf ein "Freies Reichsdorf" und unmittelbar der Gerichtsbarkeit des Heiligen Römischen Reiches unterworfen. Dank seiner sehr ruhigen Lage ohne Durchgangsverkehr gilt der kleine Ort heute als echter Geheimtipp für Erholungssuchende. Die zweite Siedlung innerhalb der Rüdigsdorfer Schweiz ist das etwas weiter südlich gelegene Petersdorf.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Rüdigsdorf | Petersdorf | Der Karstwanderweg | Ein ehemaliger Gipssteinbruch bei Rüdigsdorf | Nordhausen

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Alte Stolberg | Die Burgruine Ebersburg | Harzungen | Herrmannsacker | Ilfeld | Der Kohnstein | Krimderode | Die Talsperre Iberg | Die Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Neustadt | Die Talsperre Neustadt | Niedersachswerfen | Osterode | Der Salzaspring (Salza-Quelle)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm