Der Landschaftspark Spiegelsberge

Anzeige:
Der Aussichtsturm Belvedere  
Der Aussichtsturm Belvedere  
Im Süden der Stadt Halberstadt liegt in einer von kleinen Bergen bestimmten Landschaft der Park Spiegelsberge. Er wurde im 18. Jahrhundert von Ernst Ludwig Christoph Spiegel angelegt, welcher dieses Land kaufte. Die kahlen, bisher nur als Futterwiesen für Schafe genutzten Berge wurden in der Folgezeit bepflanzt. Bei der Landschaftsgestaltung ließ sich Herr Spiegel dabei vom Wörlitzer Park bei Dessau inspirieren.
Im Laufe der Zeit wurden auch die benachbarten Klusberge und Thekenberge in eine Parklandschaft umgestaltet. Das Spiegel-Mausoleum am Rande des Landschaftsparks dient als letzte Ruhestätte des Parkgründers.

Heute ist der Landschaftspark Spiegelsberge ein beliebtes und vielseitiges Ausflugsziel. Neben diversen Wanderwegen erwarten den Besucher noch zahlreiche weitere Möglichkeiten zur sportlichen Aktivität sowie mehrere bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Im Park befindet sich ein heute als Gaststätte genutztes Jagdschloß im Renaissance-Stil. Der Bau dieses Schlosses geschah ebenfalls auf Betreiben des Parkgründers Ernst Ludwig Christoph Spiegel. Im Keller des Jadgschlosses steht das älteste erhaltene und zweigrößte Weinfaß Deutschlands. Dieses Ende des 16. Jahrhunderts gebaute Faß ist etwa 6 Meter hoch, 9 Meter lang und hat einen Rauminhalt von mehr als 132.000 Litern.

Vom Aussichtturm Belvedere haben Sie einen schönen Blick auf den Park. Ein Pferdehof lädt zum Ausreiten oder zu Fahrten mit der Kutsche ein. Im Landschaftspark Spiegelsberge befinden sich außerdem ein großer Kinderspielplatz, der Bismarckturm sowie der Tiergarten.

Allen Besuchern des Landschaftsparks stehen mehrere große und kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn ist dieses Erholungsgebiet ebenfalls gut erreichbar.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Halberstadt | Der Stadtplan von Halberstadt | Der Tiergarten Halberstadt

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Gläserne Mönch | Die Klusberge | Langenstein

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm