Streckenverlauf und Bahnhöfe der Mansfelder Bergwerksbahn

Anzeige:

Von der einstigen Werkbahnstrecke hat ein rund 11 Kilometer langes Teilstück das Ende der Bergbau-Ära im Mansfelder Land überlebt. Seit einigen Jahren fahren hier regelmäßig nach Fahrplan Museumszüge mit historischen Lokomotiven und Personenwaggons. Eine Fahrt von Benndorf nach Hettstedt-Kupferkammerhütte dauert etwa 40 Minuten. Die Lokomotiven sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern je Stunde ausgelegt. In den betagten Wagen fahren Sie übrigens 3. bzw. 4. Klasse - das haben die normalspurigen Bahnen der Gegenwart nicht zu bieten!

Streckenkilometer Name des Bahnhofes Besonderheiten
0,0 Benndorf Anfangsbahnhof der Mansfelder Bergwerksbahn
1,2 Bocksthal Bedarfshalt, Züge halten nur auf Verlangen
2,8 Zirkelschacht An bestimmten Tagen ist ein Aufstieg auf die nahe Zirkelschachthalde möglich.
5,1 Thondorf  
6,4 Siersleben Letztes erhaltenes Gleisdreieck mit guter Möglichkeit für Foto- und Filmaufnahmen
8,5 Paradies Bedarfshalt, Züge halten nur auf Verlangen
9,8 Hettstedt Eduardschacht  
10,7 Hettstedt Kupferkammerhütte Endbahnhof der Mansfelder Bergwerksbahn

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Mansfelder Bergwerksbahn | Karte des ehemaligen Streckennetzes der Bergwerksbahn | Bilder von der Mansfelder Bergwerksbahn | Eisenbahnen im Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum