Walbeck

Anzeige:
Schloß Walbeck
Blick über den "Neuen Teich" zum Schloß Walbeck
Walbeck ist eine Siedlung mit etwa 900 Einwohnern im Mansfelder Land am Nordostrand des Harzes. Sie wird von dem kleinen und namensgebenden Fluß Walbke durchflossen, welcher nur wenige Kilometer weiter in die Wipper einmündet.

Der Ort wurde bereits im Jahre 950 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 992 gründeten hier Adelheid - Witwe Ottos I. - sowie deren Tochter Mechthild das Benediktinerinnenkloster "St. Andreas". Die Klostergebäude im Stil der Spätromanik standen auf einer markanten Anhöhe über dem Walbketal. Das im Hochmittelalter sehr bedeutende Nonnenkloster wurde im Bauernkrieg geplündert und verwüstet und einige Jahre später aufgegeben.

Das ehemalige Klosterareal wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts in ein Rittergut umgewandelt. Es entstand dabei auf den Grundmauern der mittelalterlichen Bauwerke ein prachtvolles, dreiflügeliges Schloß. Dieses prägt seither das Antlitz des Ortes ganz entscheidend mit.

Im Umfeld des Schlosses wurden außerdem zahlreiche Wirtschaftsgebäude errichtet. Die Gesamtfläche des Gutes umfaßte mehr als zwei Hektar. Der Südhang des Schloßberges diente dem Weinanbau. Entlang der Walbke erstreckte sich obendrein eine großzügig bemessene Parkanlage.

Das Schloß Walbeck steht heute unter Denkmalschutz. Es hat im Wesentlichen das Aussehen aus seiner Bauzeit um das Jahr 1750 bewahrt. An einigen Stellen sind noch immer Reste der Bausubstanz der Klosteranlage vorhanden, so z.B. das Refektorium, Teile eines Kreuzganges sowie verschiedene Säulen und Gewölbe.

Eine weitere Attraktion in Walbeck ist der kleine Tierpark am Rande des Ortes. Er liegt im Tal der Walbke im westlichen Teil des einstigen Schloßparks. Hier können Sie zahlreiche einheimische Tierarten beobachten.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Wipper | Das Mansfelder Land

In der näheren Umgebung befinden sich:
Arnstedt | Aschersleben | Die Burgruine Arnstein | Bräunrode | Hettstedt | Die historische Kleinhaldenlandschaft bei Hettstedt | Mansfeld | Der Ölgrundteich | Quenstedt | Sylda | Welbsleben | Wiederstedt

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm