Die Burgruine Askania

Anzeige:
Ruine des Burgturms im Zoo von Aschersleben
In der Ruine des Bergfrieds wohnen heute die Uhus des Zoos von Aschersleben.
Die Ruine der Burg Askania steht im Südwesten der Stadt Aschersleben auf dem Geländes des städtischen Zoos. Das ehemalige Festungsbauwerk ist auch unter den Bezeichnungen "Burg Aschersleben", "Alte Burg" sowie "Alte Burg auf dem Wolfsberg" bekannt.

Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert auf dem Gelände einer noch älteren Vorgängerburg errichtet. Diese frühere Festungsanlage diente vor allem der Bevölkerung als Fluchtburg.

Die Burg Askania war für einige Zeit Wohnsitz der askanischen Grafen. Bei deren Kämpfen mit Heinrich dem Löwen wurde sie im 12. Jahrhundert in wesentlichen Teilen zerstört.

Dank seiner strategisch bedeutsamen Lage wurde der erhaltene Burgturm im Mittelalter in das Verteidigungssystem der Stadt Aschersleben einbezogen. Der einstige Wohnturm der Burg diente in dieser Ära als Wachturm. Damit gehörte er zu den rund einem dutzend Warttürmen, welche seinerzeit die Stadt Aschersleben umgaben.

Heute sind von der Burg Askania nur noch Reste des einstmals rund 30 Meter hohen Bergfrieds und einige angrenzende Wallanlagen erhalten. Die Ruine des Burgturmes ist in unseren Tagen Teil des Aschersleber Zoos. Die alten Mauern beherbergen nun den Wohnbereich der Uhus.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Aschersleben | Der Aschersleber Zoo | Der Stadtplan von Aschersleben | Übersicht - Burgen und Burgruinen im Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm