Eisleben

Anzeige:
Das Sterbehaus von Dr. Martin Luther  
Im Obergeschoß dieses Hauses starb am 18. Februar 1546 der Reformator Dr. Martin Luther.  
Eisleben ist eine Stadt im südöstlichen Harzvorland mit etwa 25.000 Einwohnern. Die Siedlung an der "Bösen Sieben" wurde im Jahre 994 erstmals urkundlich erwähnt. Damit zählt Eisleben zu den ältesten Städten des Mansfelder Landes und Mitteldeutschlands. Mehr als 800 Jahre prägte der Kupferbergbau das wirtschaftliche Leben des Ortes und hinterließ unübersehbare Spuren in der umgebenden Landschaft.

Der bekannteste Sohn der Stadt ist zweifellos der Reformator Dr. Martin Luther. Dieser wurde hier im Jahre 1483 geboren. 1546 starb Luther in seiner Geburtsstadt, nur unweit seines Geburtshauses. Die Stadt Eisleben pflegte seit dieser Zeit das Andenken an diesen bedeutenden Mann. Im Jahre 1946 erhielt sie den Beinamen "Lutherstadt".

Die größten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind eng mit dem Leben und Wirken Martin Luthers verbunden. Zwei Stätten der Verehrung des großen Reformators sind sein Geburts- und sein Sterbehaus. In beiden Gebäuden wird in interessanten Ausstellungen dem Besucher die Person Luther nähergebracht. Beide Häuser stehen seit den 90er Jahren auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.

Weitere bedeutende Bauwerke sind die St. Petri-Pauli-Kirche (die Taufkirche Martin Luthers), die am Marktplatz stehende St. Andreaskirche mit der originalen Lutherkanzel sowie die Pfarrkirche St. Annen, welche die erste lutherische Kirche im Mansfelder Land war.

Sehenswert ist außerdem das bronzene Denkmal auf dem Marktplatz, welches im Jahre 1883 zum 400. Geburtstag Martin Luthers aufgestellt wurde.

Es gibt in Eisleben aber auch eine große Attraktion, welche nicht mit Martin Luther im Zusammenhang steht. Jedes Jahr im September findet am Rande der Stadt das größte Volksfest in Mitteldeutschland statt.
Was in München das Oktoberfest, ist in Eisleben der "Wiesenmarkt". Dieser Jahrmarkt existiert bereits seit dem Jahre 1521. Damit ist er einer der ältesten der Welt. Jährlich lockt das bunte Treiben etwa 250.000 Besucher an.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Stadtplan von Eisleben | Die Böse Sieben | Das Mansfelder Land | Der Bergbau im Mansfelder Land | Der Wiesenmarkt in Eisleben | Der Jakobsweg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Ahlsdorf | Benndorf | Blankenheim | Bornstedt | Helbra | Hergisdorf | Hettstedt | Der Hornburger Sattel | Klostermansfeld | Mansfeld | Sangerhausen | Der Süße See | Volkstedt | Wimmelburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: mm