Die Feldeisenbahn Schlanstedt

Anzeige:

Eine besondere Sehenswürdigkeit der kleinen Stadt Schlanstedt nördlich von Halberstadt ist die restaurierte Feldeisenbahn. Von dieser ehemals ausschließlich landwirtschaftlich genutzten Eisenbahnlinie ist ein etwa einen Kilometer langer Schienenstrang erhalten. Die Eisenbahnstrecke besitzt zwei Bahnhöfe und hat eine Spurweite von 600 mm.

Erbaut wurde die Feldbahn im Jahre 1915 als Betriebsbahn der Saatzuchtfirma Strube. Sie verband die einzelnen Firmenstandorte in Schlanstedt miteinander und stellte den bis dahin fehlenden Anschluß an das öffentliche Eisenbahnnetz her. Die Feldeisenbahn wurde bis in die 60er Jahre hinein in ihrem ursprünglichen Sinne genutzt und dann stillgelegt.

Anfang der 90er Jahre erfolgte eine Restaurierung der Feldbahn und ihr Ausbau als Museumsbahn. Im Mai 1996 wurde sie offiziell wieder in Betrieb genommen. Die Waggons werden zum Teil von historischen Dieselloks, teilweise aber auch von Pferden gezogen.

In der näheren Umgebung befinden sich:
Halberstadt | Das Kloster Huysburg

Anzeige:

Weitere Informationen:
Hintergrundinformationen zu Eisenbahnen und Modellbahnen (nicht nur) im Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum