Baden im Harz - Geheimtipps

Im Harz existiert eine Vielzahl an unterschiedlichsten Badegelegenheiten. Wer im Sommer ungestört und kostenlos ins kühle Naß eintauchen will, hat in diesem Gebirge an zahlreichen Stellen die Möglichkeit dazu. Einige dieser abgelegenen Orte sollen hier kurz vorgestellt werden.

  • Der Gräfingründer Teich
    Dieser uralte Bergbauteich im Unterharz wird zwar inzwischen in zahlreichen Reiseführern erwähnt und ist in der FKK-Szene bestens bekannt, aber dennoch bisher nicht überlaufen, da keine Anfahrt mit dem Auto möglich ist. Der kürzeste Fußweg zum Teich beträgt etwas mehr als 1,5 Kilometer - das schreckt doch viele Badehungrige ab. Trotz eines gewissen Bekanntheitsgrades bleibt dem Gräfingründer Teich daher der Vorteil der einsamen Lage. Im Jahre 2010 wurde die Liegewiese am Teichufer mit einem Haus bebaut, wodurch das Gewässer seither zum Baden nur noch sehr eingeschränkt geeignet ist.

  • Der Obere Hahnebalzer Teich
    Dieser idyllische Oberharzer Teich besitzt eine weitläufige Uferzone und sehr klares Wasser. Er liegt abseits der Hauptwege und weit von menschlichen Ansiedlungen entfernt. Die Länge des Weges zum Teich von der kaum befahrenen Innerstetalstraße aus beträgt etwa 1,5 Kilometer. Der Obere Hahnebalzer Teich ist nicht ausgeschildert und daher nur Insidern bekannt.

  • Der Obere Einersberger Teich
    Ein schönes großes Badegewässer im Oberharz mit speziell ausgewiesenem Badestrand ist der Obere Einersberger Teich. Er befindet sich zwischen Wildemann und Clausthal-Zellerfeld und läßt sich nur zu Fuß erreichen. Der kürzeste Weg zu diesem Gewässer ist etwa 1500 Meter lang - was auf viele potentielle Badegäste eine nicht zu unterschätzende abschreckende Wirkung hat.

Geheimtipps, die jeder kennt, sind natürlich keine mehr. Die oben genannten Teiche liegen aber so versteckt wie die Webseite, die Sie gerade lesen - d.h., nur die wenigsten gelangen durch Zufall dort hin. Gemeinsam ist all diesen Badegewässern der fehlende Anschluß an das Straßennetz und ein damit verbundener relativ langer Anmarschweg zu Fuß.

Das Baden erfolgt in den genannten Teichen immer auf eigenes Risiko. Wegen der abgeschiedenen Lage der Gewässer kann bei Gefahr auch nur erschwert Hilfe herbeigeholt werden. Es gibt noch eine Reihe weiterer praktisch unbekannter Teiche im Harz, welche aber oftmals nicht besonders gut zum Baden geeignet sind.

Weitere Informationen zu den Teichen im Harz:
Die Teiche im Harz | Übersichtskarte "Oberharzer Teiche" | Alte Bergbauteiche in und um Clausthal-Zellerfeld | Die Fischteiche rund um Walkenried | Baden im Harz



HomeInhaltsverzeichnisImpressum