Die Burgruine Trageburg

Anzeige:
An der Burgruine Trageburg
Der Aussichtspunkt auf dem Gelände der einstigen Trageburg
Auf einem steilen Felssporn am Ostufer der Rappbodevorsperre stand einst rund zwei Kilometer nördlich von Trautenstein die Trageburg. Diese mittelalterliche Schutzburg erhob sich oberhalb einer alten Handelsstraße, welche unter der Bezeichnung Trockweg bekannt war. Die Besatzung der Trageburg bewachte die Furt durch die Rappbode sowie die umliegenden Bergwerke und königlichen Forsten. Mit dem Bau der Rappbodevorsperre und der Entstehung des Stausees wurden diese Furt und die historische Handelsstraße überflutet.

Über die Trageburg ist der Nachwelt nur wenig überliefert worden. Vermutlich wurde die kleine Festungsanlage im 13. Jahrhundert erbaut. Möglicherweise bestand aber auf dem exponierten Felssporn schon längere Zeit zuvor ein befestigter Beobachtungsposten. Eine urkundliche Erwähnung der Trageburg stammt aus dem Jahre 1654. Leider sind über deren Zustand zu diesem Zeitpunkt ebenfalls keine Einzelheiten bekannt.

Von der mittelalterlichen Burg haben keinerlei Mauerreste die Jahrhunderte überdauert. Daher ist vom einstigen Festungsareal heute für den Laien kaum mehr etwas zu erkennen. Dem aufmerksamen Beobachter fällt der Geländeeinschnitt des Halsgrabens auf, welcher die kleine Hauptburg von Norden bis Südosten umgab. Des Weiteren sind Reste der Wallanlagen sichtbar.

Das Gebiet, auf welchem die Trageburg stand, steht in unseren Tagen als Bodendenkmal unter Schutz. Die den Stausee um etwa 40 Meter überragende Felsklippe bietet einen grandiosen Ausblick auf die Rappbodevorsperre und die umgebenden Harzberge. An der Stelle des Aussichtspunktes befinden Sie sich auf dem Gelände der einstigen Hauptburg.

Der Standort der einstigen Trageburg stellt ein schönes Wander- oder Zwischenziel auf dem Rundweg um den Stausee der Rappbodevorsperre dar. Die Burgruine liegt an der Südroute des Harzer Hexenstieges, welcher diverse Besucher in diese recht einsame Gegend führt. Unweit der ehemaligen Burganlage steht außerdem eine kleine Schutzhütte für Wanderer.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Übersicht - Burgen und Burgruinen im Harz | Die Rappbode | Die Rappbodevorsperre | Eine Wanderung rund um die Rappbodevorsperre | Der Harzer Hexenstieg | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Große Rabenstein | Der Kleine Rabenstein | Die Rappbodetalsperre | Trautenstein

HARZLIFE.TV-Videos:
Aussicht von der Trageburg auf die Rappbodevorsperre | Eine Wanderung rund um die Rappbodevorsperre

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm