Der Fieke-Märtens-Brunnen

Anzeige:
Der Fieke-Märtens-Brunnen
Der Fieke-Märtens-Brunnen bei Altenau
Wer glaubt, ein Brunnen - das sei ein in die Erde gegrabenes Loch, so tief, bis das Grundwasser erreicht ist - der kennt vermutlich den Fieke-Märtens-Brunnen noch nicht. Hier fließt das Wasser einfach so am Bergeshang aus der Erde heraus - bzw., um ganz genau zu sein: aus einem Rohr. Anschließend folgt das Wasser dem natürlichen Gefälle und bildet einen kleinen Bach.

Aber das ist doch eine Quelle - werden Sie nun denken. Das mag so erscheinen, doch diese Quelle heißt Brunnen: Fieke-Märtens-Brunnen.

Rund um Altenau gibt es noch weitere Quellen mit dem Namensbestandteil "Brunnen". Es handelt sich hier also nicht um eine fehlerhafte, sondern um eine regionaltypische Bezeichnung.

Sie finden den Fieke-Märtens-Brunnen am Harzer Hexenstieg etwa auf halbem Weg zwischen Sperberhaier Damm und Eisenquelle.

 


Weitere Informationen:
Der Sperberhaier Damm | Die Eisenquelle | Der Harzer Hexenstieg | Der 5-Groschen-Brunnen

In der näheren Umgebung befinden sich:
Altenau | Der Bruchberg | Der Dammgraben | Der Große Kolk | Der Okerstein

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm