Das "Neue Schloß" Königskrug

Anzeige:

Im Braunlager Ortsteil Königskrug befinden sich direkt an der Bundesstraße 4 die Reste einer kleinen mittelalterlichen Burganlage. Befestigte Bauwerke waren seinerzeit im Oberharz relativ selten. Diese heute unter der Bezeichnung "Neues Schloß Königskrug" bekannte Burg diente dem Schutz einer damals wichtigen Handelsstraße. Die kleine Festung wurde vermutlich Ende des 13. Jahrhunderts erbaut wahrscheinlich etwa 100 Jahre lang genutzt.

Erste Ausgrabungen am "Neuen Schloß" gab es im Jahre 1958. Die Anlage besaß ein zentrales Bauwerk mit quadratischem Grundriß. Dieses hatte eine Seitenlänge von etwa 10 Metern. Die untere Etage bestand aus festem Mauerwerk, darüber befand sich ein in einer frühen Fachwerkbauweise errichteter Aufbau. Das "Neue Schloß" wurde von einer Wall-Graben-Anlage umgeben. Auf dem Gelände machten Archäologen zahlreiche auf das 13. und 14. Jahrhundert datierte Grabungsfunde. Reste des Ringgrabens sind für das fachkundige Auge noch immer erkennbar.

Das gesamte Areal ist heute abgesperrt. Eine Hinweistafel am Zaun zeigt eine Rekonstruktionszeichnung der Burg und eine Lageskizze. Außerdem erhalten Sie hier weitere Informationen zu dieser kleinen Oberharzer Festung.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Braunlage | Übersicht - Burgen und Burgruinen im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Achtermannshöhe | Die Hahnenkleeklippen | Der Jermerstein | Der Milliardenweg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum