Der Renneckenberg

Anzeige:
Renneckenberg
Das Gebiet des Renneckenberges eignet sich gut für ausgedehnte Wanderungen.
Der Renneckenberg ist ein dem Brocken östlich vorgelagerter, in Nord-Süd-Richtung verlaufender bewaldeter Höhenzug im Hochharz mit mehreren Gipfeln. Seine höchste Erhebung befindet sich im Bereich der Oberen bzw. Großen Zeterklippe bei 930 Metern über dem Meeresspiegel.

Im Westen wird der Renneckenberg vom Oberen Ilsetal und im Osten vom Tal der Holtemme begrenzt. Der Berg stellt ein attraktives Wandergebiet abseits der touristischen Hauptrouten dar und weist in den Höhenlagen eine Vielzahl an wollsackverwitterten Granitklippen auf. Zu diesen gehören neben der bereits erwähnten Großen Zeterklippe die sich am Nordwesthang erstreckende Kleine Zeterklippe, die Brockenkinder im Süden des Höhenzuges sowie eine ungezählte Anzahl weiterer größerer und kleiner und meist namenloser Felsformationen.

Von der Großen Zeterklippe haben Sie einen malerischen Rundumblick, u.a. auf den nur zwei Kilometer entfernten Gipfel des höchsten Harzberges sowie bis in das nördlich Harzvorland hinein. Die imposante Granitklippe ist über eine Eisenleiter erklimmbar.

Das Gebiet des Renneckenberges abseits der Wanderwege gehört zur Kernzone des Nationalparks. Dies hat ein allgemeines Wegegebot zur Folge, welches einzuhalten sehr sinnvoll ist. An den Berghängen gibt es unzählige kleine Quellbäche. Diese machen das Areal jenseits der Wege zu großen Teilen völlig unwegsam. Zum Teil sind auch offizielle Wanderwege schwer passierbar. Besonders der Forstmeister-Sietz-Weg am Osthang des Renneckenberges ist zu beinahe jeder Zeit im Jahresverlauf schwer begehbar.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder vom Renneckenberg | Die Zeterklippen | Die Brockenkinder | Berge im Harz | Der Nationalpark Harz | Die Wollsackverwitterung

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Ahrensklint | Der Brocken | Die Sonnenklippen | Die Wegkreuzung Stempelsbuche | Der Urwaldstieg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm