Der Löbbeckefelsen

Anzeige:
Der Löbbeckefelsen
Löbbeckefelsen am Löbbeckestieg mit Gedenktafel
Der Löbbeckefelsen ist ein rund acht Meter hoher Felsen am Kammweg auf der Teufelsmauer bei Blankenburg. Er erhebt sich etwa 100 Meter östlich des Großvaterfelsens und wurde nach dem einstigen Blankenburger Bürgermeister Carl Löbbecke benannt. Dieses Amt hatte er von 1850 bis 1859 inne. Im Jahre 1853 veranlaßte Carl Löbbecke die Anlage des später nach ihm benannten Weges auf dem Kamm der Teufelsmauer.

Zu Ehren Carl Löbbeckes wurde an dem senkrecht aufragenden Felsen eine gußeiserne Gedenktafel mit persönlichen Daten und einem Sinnspruch angebracht. Vom Felsen hat man eine schöne Aussicht auf große Teile der Stadt Blankenburg und das sich anschließende nördliche Harzvorland.

 


Anzeige:

Attraktionen am Löbbeckestieg:
Der Großvaterfelsen | Der Teufelssessel | Der Teufelsturm | Die Heidelbergwarte

Weitere Informationen:
Der Kammweg (Löbbeckestieg) | Bilder von der Teufelsmauer bei Blankenburg / Rund um den Löbbeckestieg | Die Teufelsmauer | Blankenburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm