Steckbrief - Der Brocken
Wichtige Infos im Überblick

Anzeige:
  • Der Brocken stellt die höchste Erhebung eines zentral gelegenen Granitmassivs dar.
  • Dieser höchste aller Harzberge ist gleichzeitig das beliebteste Ausflugsziel in Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge.
  • Sein Gipfel liegt 1141 Meter über dem Meeresspiegel und oberhalb der Baumgrenze.
  • Es herrscht dort ein rauhes subalpines Klima.
  • Der Brockengipfel gilt außerdem als einer der windigsten Orte in ganz Mitteleuropa.

  • Das Brockengebiet steht seit 1937 als Naturschutzgebiet unter besonderem Schutz.
  • Seit dem Jahre 1990 gehört es zur Kernzone des Nationalparks.

  • Bei gutem Wetter haben Sie eine herrliche Fernsicht weit über die Grenzen des Harzes hinaus.
  • Leider gibt es aber an etwa 300 Tagen im Jahr Nebel mit Sichtweiten von oftmals weniger als 20 Metern.
  • Dann besteht allerdings die Chance auf Sichtung des "Brockengespenstes".

  • Auf den Brocken gelangen Sie entweder zu Fuß oder mit der Brockenbahn.
  • Außerdem besteht die Möglichkeit, mit dem Fahrrad hinaufzufahren oder bequem in einer Pferdekutsche.

  • Das älteste Gebäude auf dem Brocken ist das sogenannte "Wolkenhäuschen" aus dem Jahre 1736.
  • Ein erster Aussichtsturm wurde um das Jahr 1800 errichtet.
  • Die heutige Brockenstraße entstand Mitte des 19. Jahrhunderts.
  • Die Brockenbahn ist seit dem Jahre 1899 in Betrieb.

  • Mit dem im Jahre 1890 gegründeten Brockengarten gibt es auf dem Berggipfel einen einzigartigen botanischen Garten.
  • Dort wachsen etwa 1500 Hochgebirgspflanzenarten aus aller Welt, darunter die einheimische Brockenanemone und das Brockenhabichtskraut.
  • Der Brockengarten kann im Rahmen einer kostenlosen Führung besichtigt werden.

  • Im Jahre 1936 wurde auf dem Brocken der erste Fernsehturm der Welt erbaut.
  • Die markante und rund 123 Meter hohe Antennenanlage stammt aus dem Jahre 1973.
  • Zur Zeit der DDR war die Brockenkuppe militärisches Sperrgebiet und festungsartig ausgebaut.
  • Am höchsten Punkt befand sich bis zum Jahre 1994 die Garnision der Roten Armee.
  • Seit dem 3. Dezember 1989 ist der Gipfel des Brockens wieder frei zugänglich.

  • Auf dem Brockengipfel finden Sie des Weiteren einen rund 1600 Meter langen Panorama-Rundweg, ein interessantes Museum zur Geschichte des Berges, ein exklusives Hotel sowie mehrere meist gut besuchte Restaurants und Andenkenläden.
  • Mit einem Besuch auf dem Brocken wandeln Sie auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten wie z.B. Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Hans Christian Andersen, Otto von Guericke, Carl Friedrich Gauß und Otto von Bismarck.
Anzeige:

Sie können sich diesen Brocken-Steckbrief auch als PDF-Datei herunterladen und bei Bedarf ausdrucken. Weitere Dateien im PDF-Format zu verschiedenen Themen finden Sie im Download-Center.

Mehr Informationen:
Der Brocken | Die Brockenbahn | Die Geschichte des Brockens | Der Brockengarten | Der Brockengipfel und sein Klima | Wie hoch ist der Brocken ??? | Der Brocken als Vermessungspunkt | Das Brockengespenst | Der Nationalpark Harz | Der Urwald am Brocken | Wandertipp: Von Braunlage zum Brocken | Bilder vom Brocken

HomeInhaltsverzeichnisImpressum