Der Bärenbrucher Teich

Der Bärenbrucher Teich bei Buntenbock  
Bärenbrucher Teich mit Staudamm (ganz links)  
Etwa 1,5 Kilometer westlich von Buntenbock befindet sich oberhalb des Ziegenberger Teiches der Bärenbrucher Teich. Dieser dreiarmige ehemalige Bergbauteich ist sehr breit (bis zu maximal 500 Meter), aber dafür in der vom Staudamm aus gemessenen Länge recht kurz. Die geringste Entfernung vom ca. 8 Meter hohen und rund 230 Meter langen Damm bis zum gegenüberliegenden Ufer beträgt lediglich 60 Meter.

Der Bärenbrucher Teich gehört zu einer Kaskade von mehreren Bergbauteichen und wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut. Das Wasser dieses Teiches fand noch bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein Verwendung zur Stromerzeugung. Dazu wurde es über den Bärenbrucher Wasserlauf und weitere nachfolgende Wasserläufe zum Kraftwerk im Ottiliae-Schacht geleitet.

Heute gehört der Bärenbrucher Teich zum Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal. Er kann über bequeme Wege wie z.B. den themenbezogenen Wasserwanderweg "Buntenbocker Teiche" vom nahen Buntenbock aus in kurzer Zeit erwandert werden.

weitere Informationen:
Teiche im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Wandern im Harz | Der Wasserwanderweg "Buntenbocker Teiche"

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buntenbock | Clausthal-Zellerfeld | Der Entensumpf | Der Große Sumpfteich | Der Obere Nassenwieser Teich | Der Pixhaier Teich | Der Untere Nassenwieser Teich | Der Ziegenberger Teich



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm