Der Bergrat-Müller-Teich

Anzeige:
Der Bergrat-Müller-Teich im Harz
Bergrat-Müller-Teich mit Staudamm
Im Unterharz befindet sich im oberen Friedenstal südwestlich der Viktorshöhe der Bergrat-Müller-Teich. Dieses rund zwei Kilometer südöstlich von Friedrichsbrunn gelegene künstliche Gewässer wird von zwei Quellbächen des Friedenstalbaches aus den Quellgebieten "Müllers Bruch" und "Birkenköpfe" gespeist.

Der Bergrat-Müller-Teich wurde im Zeitraum von 1737 bis 1738 auf Initiative des Bergrats Müller als Kunstteich zur Kraftwasserversorgung der nahegelegenen Kupfererzgrube "Fürst Karl Wilhelm" im Erichsberg angelegt. Er sollte bei Trockenheit ausreichend Aufschlagwasser für die dortigen Wasserräder zur Verfügung stellen, mit welchen man die Pumpen des Bergwerks antrieb. Für diesen ursprünglichen Zweck waren Geld und Mühe allerdings schlecht angelegt, denn der Bergbau an diesem Standort kam bereits zwei Jahre nach Fertigstellung des Teiches zum Erliegen.

Den Stauteich nutzte man aber später für lange Zeit und noch bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein für die Trinkwasserversorgung der Stadt Harzgerode. Er diente dabei als Reserve für den wenige hundert Meter weiter talwärts gelegenen Erichsburger Teich, aus welchem das benötigte Rohwasser entnommen wurde.

Der Bergrat-Müller-Teich ist ungefähr 150 Meter lang und bis zu 75 Meter breit. Das Gewässer hat ein Fassungsvermögen von maximal 30.000 Kubikmetern und bedeckt dabei eine Fläche von ungefähr 1,3 Hektar. Der Erdschüttdamm ist etwa 6 Meter hoch, ca. 100 Meter lang und besitzt eine begehbare und etwa 4 Meter breite Dammkrone. Das Staubauwerk wurde im Jahre 1977 umfassend saniert.

Der Bergrat-Müller-Teich gehört nicht zu den offiziellen Badeteichen. Seine Nutzung ist daher vorwiegend indirekter Art, z.B. als Wanderziel oder - bei entsprechender Erlaubnis - zum Angeln. Das Gewässer dient heute u.a. der Fischerei und dem Hochwasserschutz sowie der Niedrigwasseraufhöhung während längerer Trockenzeiten.

Am Ostufer des Bergrat-Müller-Teiches befindet sich eine große Freifläche im Vorfeld eines ehemaligen Steinbruchs. Dort steht eine stabile hölzerne Schutzhütte mit einem Rastplatz mit Tisch und diversen Sitzgelegenheiten.

Den Bergrat-Müller-Teich können Sie gut von Friedrichsbrunn aus erwandern. Mehrere, jeweils etwas mehr als zwei Kilometer lange Wanderwege führen von dort von verschiedenen Ausgangspunkten zu dem idyllischen Gewässer. Rund 300 Meter westlich des Teiches befindet sich außerdem in Richtung Friedrichsbrunn eine größere Ferienhausanlage mit Einkehrmöglichkeit.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Erichsburger Teich | Der Ramberg | Teiche im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Alexisbad | Die Burgruine Erichsburg | Friedrichsbrunn | Die Teufelsmühle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm