Der Bremer Teich

Anzeige:
Der Bremer Teich
Bremer Teich mit Campingplatz und Strand
Der Bremer Teich liegt etwa fünf Kilometer südlich von Gernrode am östlichen Ausläufer des Ramberges. Er wurde im Jahre 1796 angelegt und diente ursprünglich als Fischteich. Später kam als weitere Aufgabe die Wasserversorgung verschiedener Mühlen hinzu. In den Jahren 1968 und 1969 erfolgten umfangreiche Ausbesserungs- und Modernisierungsarbeiten an dem etwa 80 Meter langen und 12 Meter hohen Teichdamm.

Heute dient der von dichtem Wald umgebene Bremer Teich hauptsächlich Erholungszwecken. Am Ufer des etwa 280 Meter langen und maximal 230 Meter breiten Teiches erstreckt sich ein Campingplatz. Das fast vier Hektar große Gewässer gehört mit zu den beliebtesten Badeteichen der Umgebung, in der Hauptsaison ist sogar ein Rettungsschwimmer vor Ort. Für Nichtschwimmer wurde ein spezieller Flachwasserbereich ausgewiesen. Mit entsprechender Genehmigung kann im Bremer Teich außerdem geangelt werden.

Sie können zu dem malerischen Waldteich recht unkompliziert mit den Auto gelangen, wenn Sie an der Landstraße von Gernrode nach Harzgerode am Sternhaus die kleine, südwestlich in den Wald hineinführende Straße benutzen. Nach knapp zwei Kilometern erreichen Sie so den Bremer Teich. Ebenso besteht die Möglichkeit, mit der Selketalbahn bis zum Haltepunkt Sternhaus-Ramberg zu fahren und den etwa 1,5 Kilometer entfernten Teich zu erwandern.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Gernrode | Die Selketalbahn | Teiche im Harz | Baden im Harz

In der näheren Umgebung befindet sich:
Das Bärendenkmal | Die Burgruine Heinrichsburg | Der Neue Teich | Der Ramberg | Die Teufelsmühle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm