Der Erichsburger Teich

Anzeige:
Der Erichsburger Teich im Harz
Am Erichsburger Teich
Der Erichsburger Teich ist ein Stauteich im Ramberggebiet. Er befindet sich im oberen Friedenstal etwa zwei Kilometer südwestlich der Viktorshöhe. Das etwas mehr als einen Hektar große Gewässer liegt inmitten eines dichten Waldareals.

Der rund 10 Meter hohe und ungefähr 80 Meter lange Damm des Erichsberger Teiches staut den Friedenstalbach an. Dieser kleine Gebirgsbach entspringt an den Birkenköpfen unterhalb der Viktorshöhe und mündet bei Alexisbad in die Selke ein. Nach dem Bergrat-Müller-Teich ist der Erichsburger Teich bereits die zweite Staustufe an diesem hier gerade rund einen Kilometer langen Fließgewässer.

Der Erichsburger Teich wurde im Jahre 1709 für Bergbauzwecke als sog. "Kunstteich" angelegt. Er hat bei Vollstau ein Fassungsvermögen von ca. 40.000 Kubikmetern. Mit dem angestauten Wasser wurden seinerzeit die Wasserräder ("Wasserkünste") der Bergwerke des Mühlenberger Ganges angetrieben.

Doch der Erzabbau in diesem kleinen Bergbaurevier kam schon bald zum Erliegen. Viele Jahrzehnte hindurch nutzte man das Gewässer für die regionale Trinkwasserversorgung. Es lieferte bis in die 1990er Jahre hinein das Rohwasser für die Stadt Harzgerode. In unseren Tagen dient der Ende der 70er Jahren des 20. Jahrhunderts umfangreich sanierte Erichsburger Teich vor allem dem Hochwasserschutz und der Fischwirtschaft.

Das idyllische Gewässer entwickelte sich außerdem im Laufe der Zeit zu einem Lebensort für zahlreiche Wassertiere und -pflanzen. Mit entsprechender Erlaubnis darf im Erichsburger Teich auch geangelt werden. Es gilt hier eine Fangbegrenzung von einem Karpfen pro Angler und Tag.

Etwa 500 Meter südwestlich des Teichdammes erhebt sich die für den Erichsburger Teich namensgebende Ruine der Erichsburg. Das Gewässer ist auch im Sommer auf Grund der Tallage und der umgebenden hohen Bäume recht kalt und daher zum Baden wenig einladend. Der Freizeitwert des Teiches ist daher eher passiver Art.

Der Erichsburger Teich läßt sich von Friedrichsbrunn aus in etwas mehr als einer halben Stunde erwandern. Die Entfernung zum Ortszentrum beträgt ungefähr drei Kilometer. Das Gewässer können Sie aber ebenso von Alexisbad erreichen, wenn Sie dem Wanderweg durch das Friedenstal folgen. Für diese rund sechs Kilometer lange Strecke sollten Sie ca. eine Stunde an Zeit einplanen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Burgruine Erichsburg | Der Ramberg | Der Bergrat-Müller-Teich | Teiche im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Alexisbad | Friedrichsbrunn | Die Teufelsmühle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm