Der Hilfe-Gottes-Teich

Anzeige:
Der Hilfe-Gottes-Teich
Der Hilfe-Gottes-Teich nach der Schneeschmelze
Im Kurpark von St. Andreasberg befindet sich etwa 250 Meter nordöstlich der Grube Samson der Hilfe-Gottes-Teich. Dieser ehemalige Bergbauteich wurde um das Jahr 1722 angelegt und diente als "eiserne Reserve" für die Kraftwasserversorgung der umliegenden Bergwerke. Der Teich sollte deren Wasserräder mit Aufschlagwasser versorgen, falls über den Rehberger Graben einmal kein Wasser herangeführt werden konnte.

Hinter dem etwa 80 Meter langen und ca. 8 Meter hohen und Teichdamm staut sich ein Gewässer mit einer Länge von ungefähr 100 und einer Breite von bis zu 60 Metern an. Der maximale Wasserinhalt des Hilfe-Gottes-Teiches beträgt etwa 12.000 m³.

Mittels einer Seilrutsche können Sie vom Hochseilgarten aus den Hilfe-Gottes-Teich in der Luft überqueren. Das Gewässer und seine zugehörigen Anlagen stehen heute unter Denkmalschutz.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | St. Andreasberg | Der Stadtplan von St. Andreasberg | Die Grube Samson | Der Rehberger Graben | Der Hochseilgarten | Die Engelsburger Teiche

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm