Der Marienteich

Anzeige:
Der Marienteich
Blick vom Damm über den Marienteich
Der Marienteich liegt im Oberharz am Rande des Nationalparkgebietes unweit der Bundesstraße 4 zwischen Bad Harzburg und Torfhaus. Er besitzt einen etwa 130 Meter langen Damm, über welchen auch ein Wanderweg führt. Das künstliche Gewässer wird von dem im Marienbruch entspringenden Marienbach gespeist. Dieses genannte Hochmoor befindet sich südlich des Marienteiches.

Der Teich ist maximal 120 Meter breit und etwa ebenso lang, wobei er im Osten, also auf der dem Damm gegenüber liegenden Seite, allmählich in eine Sumpf- und Moorlandschaft übergeht. Er verfügt über einen großen Fischreichtum. Auf Grund der Lage im Nationalpark Harz darf hier aber nicht geangelt werden.

In der Nähe des Marienteiches befinden sich zwei Parkplätze an der in Hörweite liegenden Bundesstraße. Daher ist das Gewässer auch für ungeübte Wanderer problemlos erreichbar. Am Nordende des Dammes gibt es eine schöne Sitzgelegenheit mit Blick auf den Teich.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Der Nationalpark Harz | Bad Harzburg | Torfhaus

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Radaufall | Die "Freie Republik Radautal"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm