Der Neue Steinbacher Teich (Neuer Teich)

Anzeige:
Der Neue Steinbacher Teich
Der Neue Teich im Winter
Der Neue Steinbacher Teich befindet sich etwa zwei Kilometer nördlich von Zorge. Er wurde im Jahre 1780 angelegt und versorgte einst die Wasserräder der Zorger Hütte. Um 1780 verbesserte sich die Auftragslage der Hütte in Zorge deutlich, so daß ein zweiter Hochofen in Betrieb genommen werden konnte. Allerdings reichte das bisher vom Kunzentaler Teich zur Verfügung gestellte Antriebswasser nun nicht mehr aus. Daher erfolgte kurzfristig der Bau des Neuen Steinbacher Teiches, welcher heute einfach nur "Neuer Teich" genannt wird.

Im Jahre 1808 brach der Teichdamm, doch dieser wurde umgehend wieder neu aufgebaut. Neben den Poch- und Blasewerken des neuen Hochofens der Zorger Hütte trieb das Wasser des Neuen Steinbacher Teiches noch weitere talwärts gelegene Wasserräder diverser Mühlen und Hütten in Zorge an.

Das Gewässer weist eine Gesamtlänge von rund 200 und eine Breite von ca. 70 Metern auf. Baden und angeln sind im Neuen Teich verboten. Die Ausflut am östlichen Ende des etwa 90 Meter langen Teichdammes speist den "Zorger Wasserfall".

Teich und Wasserfall sind heute ein beliebtes Wanderziel unweit des Harzortes Zorge. Etwa 300 Meter südlich des Teichdammes befindet sich an der Landstraße, welche Zorge mit Braunlage verbindet, ein kleiner Parkplatz für Wanderer.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Der Zorger Wasserfall | Zorge

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm