Der Neue Teich bei Gernrode

Anzeige:
Der Neue Teich bei Gernrode
Blick zum Erddamm des Neuen Teiches bei Gernrode
Der Neue Teich ist ein etwa 2,5 Hektar großes Gewässer in den Bergen südwestlich von Gernrode. Im 17. Jahrhundert wurde der Teich unter der Bezeichnung "Silberteich" als Bergbauteich angelegt. Er hatte die Aufgabe, das nahe Bergwerk "Hohe Grube" mit Aufschlagwasser für das dortige Wasserrad zu versorgen. Später diente der Neue Teich als Trinkwasserspeicher für die Stadt Gernrode.

Das künstliche Gewässer weist eine maximale Breite von etwa 180 Metern und eine ebenso große maximale Länge auf. Der etwa 10 Meter hohe und 170 Meter lange Erddamm staut das Wasser des Steinbaches an, welcher auch unter der Bezeichnung Hagentalbach bekannt ist. In den Jahren 1983 und 1984 erfolgte eine umfangreiche Sanierung des Staubauwerkes. Über die Dammkrone hinweg führt ein öffentlich zugänglicher Weg, so daß Sie bequem von einer Seite des Teiches auf die andere gelangen können.

In unseren Tagen ist der Neue Teich auf Grund seines Artenreichtums als Angelgewässer beliebt. Für die Ausübung des Angelns benötigen Sie auch hier die einschlägigen Berechtigungen. Des Weiteren dient der Teich als Hochwasserschutzbecken und der passiven Naherholung. Aktive Tätigkeiten wie Baden oder jedwede Arten von Wassersport sind im Neuen Teich nicht gestattet.

Der malerisch gelegene Teich läßt sich von Gernrode und von Bad Suderode aus gut erwandern. Von Gernrode führen u.a. der der Weg durch das Hagental sowie der Heckenrosenweg über die "Spinne" zum Neuen Teich. Über den Kurpark, den Anhaltinischen Salstein und die "Spinne" gelangen Sie vom Ort Bad Suderode zu diesem ruhigen Gewässer.

HARZLIFE.TV-Video:
Ein Nachmittag am Neuen Teich

Anzeige:

Weitere Informationen:
Gernrode | Bad Suderode | Teiche im Harz | Wandern im Harz | Impressionen rund um Bad Suderode

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Anhaltinische Salstein | Die Lessinghöhle | Der Bremer Teich | Der Heilige Teich | Der Mensingteich | Der Ramberg | Die Teufelsmühle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm