Der Röseteich

Anzeige:
Der Röseteich bei Walkenried
Ein malerisches Gewässer: Der Röseteich
Der Röseteich liegt südlich von Walkenried am Nordwesthang des Gipsmassivs Röseberg. An seiner Stelle befand sich einst ein durch die Verkarstung des Untergrundes entstandener Erdfallsee. Im Mittelalter legten die Mönche des Klosters Walkenried dann den bis heute erhaltenen Fischteich an. Dazu errichteten sie einen ungefähr 100 Meter langen Damm. Das somit teilweise natürliche und teilweise künstliche Gewässer ist relativ flach und etwa 220 Meter lang. Seine größte Breite beträgt ca. 150 Meter.

In der jüngeren Vergangenheit wurde der Röseteich umfangreich saniert. Er war im Laufe der Jahrhunderte stark verlandet, so daß man, um seinen weiteren langfristigen Erhalt zu sichern, den eingespülten Schlamm ausbaggern ließ.

Heute wird das Gewässer zu Erholungszwecken und als Angelteich genutzt. Mehrere Bänke an seinem Ufer laden den Wanderer zu einer kleinen Pause ein. In dieser Zeit kann er die Tiere auf dem Wasser beobachten und einen Blick auf die nahen Häuser von Walkenried werfen.

Der am Karstwanderweg gelegene Röseteich ist über diverse Wander- bzw. Fußwege in kurzer Zeit vom Ort Walkenried aus erreichbar. Westlich des Teiches befindet sich außerdem an der Landstraße nach Neuhof ein kleiner Parkplatz. Dieser liegt nur wenige Meter vom Ufer entfernt.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Zisterzienserkloster in Walkenried | Die Fischteiche rund um Walkenried | Walkenried | Teiche im Harz | Das Naturschutzgebiet "Priorteich - Sachsenstein" | Der Karstwanderweg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Andreasteich | Der Höllteich | Der Itelteich | Das Naturschutzgebiet "Itelteich"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm