Der Große Burgberg bei Bad Harzburg

Anzeige:
Der Große Burgberg
Blick zum Großen Burgberg mit Canossa-Säule und Burgbergseilbahn
Der Große Burgberg ist zusammen mit dem vorgelagerten Bergsporn des Kleinen Burgberges der letzte rechtsseitige Berg am Ausgang des Radautals. Sein überwiegend bewaldeter Gipfel überragt das Stadtzentrum von Bad Harzburg um ungefähr 200 Meter.

Der höchste Punkt des Großen Burgberges liegt etwa 485 Meter über dem Meeresspiegel. Im Gipfelbereich hat der Mensch schon frühzeitig seine Spuren hinterlassen. Bereits vor dem Bau der hochmittelalterlichen Harzburg in den 60er Jahren des 11. Jahrhunderts wurde der exponierte Standort von seiner Hand umgestaltet. Im Frühmittelalter soll auf dem Berg eine Statue des Regionalgottes Krodo gestanden haben.

Von der legendären Harzburg sind heute nur noch wenige originale Überreste vorhanden. Bei den meisten Mauern auf dem Areal der Burgruine handelt es sich um Rekonstruktionen.

Der Große Burgberg eignet sich gut als Aussichtspunkt. Dank seiner hervorgehobenen Position ist auch er schon aus größerer Entfernung gut zu erkennen. Dem Beobachter leistet dabei die 19 Meter hohe Canossa-Säule auf dem Berggipfel eine gute Hilfe bei der Orientierung. Nach Einbruch der Dunkelheit wird dieser Obelisk sogar von Scheinwerfern angestrahlt.

Sie können den Großen Burgberg von verschiedenen Ausgangspunkten im Stadtgebiet von Bad Harzburg erwandern. Je nach gewählter Route können Sie unterwegs auch auf recht steile Wegabschnitte treffen. Bequemer bergauf geht es mit der Burgbergseilbahn. In rund drei Minuten erreichen Sie vom Kurpark aus die Bergstation, welche sich nur wenige Meter unterhalb des Gipfels befindet.

Auf dem Großen Burgberg wandeln Sie dann unausweichlich auf den Spuren deutscher Geschichte. Nicht nur handfeste Überlieferungen, auch diverse Legenden und Sagen sind mit diesem Berg eng verbunden. Ein historischer Rundweg führt Sie zu zahlreichen bedeutsamen Stätten und erläutert Ihnen auf umfangreichen Informationstafeln Zusammenhänge und Hintergründe des einstigen Geschehens.

Der Große Burgberg ist außerdem ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen. Von hier aus gelangen Sie z.B. in kurzer Zeit zum Kreuz des Deutschen Ostens, zur Rabenklippe sowie zum Molkenhaus.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bad Harzburg | Der Stadtplan von Bad Harzburg | Die Ruine der Harzburg | Die Burgbergseilbahn | Die Canossa-Säule | Der Sachsengott Krodo | Berge im Harz | Wandertipp: Rundwanderung Bad Harzburg - Großer Burgberg - Ostlandkreuz - Rabenklippe - Molkenhaus | Wandern im Harz | Bilder von der Burgruine Harzburg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Antoniusplatz | Der Besinnungsweg | Der Hochseilpark | Das Kreuz des Deutschen Ostens | Der Märchenwald | Das Molkenhaus | Der Sachsenbrunnen | Die Säperstelle

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm